Benutzt WTG den Scientologen- Geheimdienst für ihre Zwecke?


Rund ums Thema Zeugen Jehovas

Geschrieben von Prometeus am 30. Juni 2001 15:09:05:

Als Antwort auf: Re: Seltsame Mail erhalten geschrieben von Mitleser am 30. Juni 2001 12:28:27:

Aus internen Richtlinien von Scientology entnommen:

"1.Finde heraus, wer uns angreift.
2.Beginne sofort, den Angreifer auf Verbrechen oder Schlimmeres zu untersuchen, arbeite dabei mit eigenen Spezialisten und nicht mit Leuten von draußen!
3.Fahr die Retourkutsche, indem du sagst, wir begrüßen, daß der Angreifer untersucht wird.
4.Füttere die Presse mit tatsächlichen Beweisen gegen die Angreifer, also mit ihren dunklen, blutigen, sexuellen und verbrecherischen Machenschaften. Unterwerfe Dich niemals einer Untersuchung über uns. Mach es den Angreifern schwer. (...) Benutze ihr Blut, ihren Sex und ihre Verbrechen, um Schlagzeilen zu machen, nicht aber uns.(aus: Hubbard Communications Office, Policy Letter vom 15. Februar 1966, zitiert nach: Friedrich-Wilhelm Haack, Scientology - Magie des 20. Jahrhunderts, S. 238 f.)

und:
"Er (Anm.: der Feind) darf seines Eigentums beraubt werden, er darf auf jede Weise durch einen Scientologen geschädigt werden, ohne Strafverfahren durch Scientologen. Man darf ihm Streiche spielen, ihn belügen, betrügen oder vernichten."(aus: Hubbard Communications Office, Policy Letter vom 18. Oktober 1966, zitiert nach: Friedrich Valtentin / Horand Knaup, Scientology - der Griff nach Macht und Geld; Freiburg im Breisgau 1992, S. 71)

und über das Empfinden von Recht und Gesetz:

Schwerverbrechen: Diese bestehen daraus, daß man sich öffentlich von der Scientology abkehrt oder unterdrückerische Handlungen begeht. (...) Unterdrückerische Handlungen sind definiert als Handlungen oder Unterlassungen, die unternommen werden, um Scientology oder Scientologen wissentlich zu unterdrücken, einzuschränken oder zu behindern. Solche unterdrückerische Handlungen umfassen:

Gesetzgebung oder Verordnungen, Vorschriften oder Gesetze, welche auf die Unterdrückung der Scientology ausgerichtet sind, vorzuschlagen, zu empfehlen oder dafür zu stimmen. (...)

Fortgesetzt einer Person oder Gruppe anzugehören, die von HCO zu einer unterdrückerischen Person oder Gruppe erklärt worden ist. (...)

Eine Scientology- Gruppe oder -Organisation oder ihr Personal zu infiltrieren, um auf Anstiftung feindlicher Kräfte hin Unzufriedenheit oder Proteste zu schüren.

Meuterei. (...)

Es ist ein Schwerverbrechen, sich öffentlich von Scientology abzukehren. (...) (aus: L. Ron Hubbard, Einführung in die Ethik der Scientology, Kopenhagen 1989, S. 208 ff)

"Der Leser wende Unterscheidungsvermögen an" ( Matt. 24:15)

ZurIndexseite