Re: Ich möchte das es Euch gut geht!


Rund ums Thema Zeugen Jehovas

Geschrieben von X am 03. April 2007 22:56:17:

Als Antwort auf: Re: Ich möchte das es dir gut geht! geschrieben von Bluna am 03. April 2007 10:04:08:

Hallo Bluna,

ich finde es immer wieder schön, wenn Menschen wie du auf Lea oder Andre auf "i" reagieren, und was möglich ist von ihrer Gedankenwelt preisgeben, um den Anderen nicht allein zu lassen.

>>Der Redner betonte mehrmals, daß wir unseren Glauben an Christus AUSÜBEN sollten.<<

Anspornend nicht, aber es geht ja auch NUR um unser Leben, keinesfalls um Wachtturminteressen?

Luk.19:20
"Er gab aber zur Antwort: ,Ich sage euch:
WENN DIESE STUMM BLIEBEN, WÜRDEN DIE STEINE SCHREIEN.'"

Warum Religionssysteme mit Macht es nicht mal darauf ankommen lassen.

>>Der Redner aber wollte zum "Dienst" anheizen.<<

Genau das war der einzige Sinn der Ansprache.
Dazu fällt mir noch ein, warum eigentlich nicht den Glauben AUSÜBEN?
Aber bitte doch nicht immer nur aufs Predigen beziehen.

Bluna an deinem "Ach", du hast es schon mal verwand, hört man ähnlich wie bei Lea deutlich wie ihr unter
WTG-Gesetzen leidet. Du schreibst, daß es dir das Herz bricht und du nicht über die Situation sprechen darfst. Was sehr schwer sein muß ist auch der Umstand, daß du vielen nicht so einfach aus dem Weg gehen kannst.
Bluna, es ist so wie ich zu Lea sagte, solange es Religionen mit solchen Gesetzen gibt, gibt es für mich Arbeit, nur deshalb halte ich das aus. Ich habe von vielem keine "Ahnung", aber bei der WTG sehe ich etwas durch.
Also!

DIE WTG SOLL DIE BLUTGESETZGEBUNG ABSCHAFFEN!
DIE WTG SOLL ECHTE ENTSCHEIDUNGSFREIHEIT GEWÄHREN!
DIE WTG SOLL DEN GEMEINSCHAFTSENTZUG ABSCHAFFEN!
DIE WTG SOLL IHRE LÜGEN OFFEN BEKENNEN!

Wenn sie diese Forderungen u.a. erfüllt, ist unsere Tätigkeit erledigt.

Ich muß dir Bluna aber fairneßhalber sagen, in meiner Familie kann ich zu 99% offen sprechen. Das hilft ungemein. In der Versammlung gibt es keinen Verbündeten. Macht aber nichts, ich konnte den Alleingang Jahre üben.
Sorgen habe ich natürlich auch, glaubensmäßig sind sie zu Euren, denk ich, eher kleiner. Da braucht ihr euch keine Gedanken machen, obwohl ich für das Interesse danke. Umgekehrt ist es schon anders. Viele haben große Probleme und das ist es was mich sehr traurig macht. Postings wie von "i", Lea oder deins, lassen mich manchmal mit nur halb offenen Augen schreiben. Ich werde mal schauen, ob ich in den nächsten Tagen etwas finde was uns besser verstehen hilft, warum Menschen in unserem Umfeld so reagieren wie ihr das erlebt.
Du kennst bestimmt auch die Worte: "Wer mehr weiß, muß mehr ertragen" ich hoffe ihr habt dafür die nötige Kraft.

Bluna, du hast den Jakobusbrief angesprochen.
Hast du darin eine direkte Stelle zum Predigtdienst gefunden?

Schöne Grüße!


ZurIndexseite