Speise zur Rechten Zeit – 1829 – Trennungswerk

Rund ums Thema Zeugen Jehovas

Geschrieben von + am 15. Oktober 2006 18:47:52:

„Wenn wir uns mit ihren falschen Überlegungen befassen, kann unser Vertrauen
in Jehovas Wort der Wahrheit, die Bibel, geschwächt werden und unser
Glaube kann absterben.“
Wachtturm vom 1.3.2002 Seite 11

 

 

1829: Der Beginn eines Verständnisses der Geheimnisse der Prophetie

 

Wie Jesus wohl entschieden hätte, würde er alles untersucht haben, was Russell und Rutherford in den Jahren von 1876 bis 1919 an „Speise zur rechten Zeit“ aufgetischt hatten, kann man daran abschätzen, was die leitende Körperschaft über ihre einigen falschen Praktiken und Lehren sagt.

Zum Beispiel sagt sie, das sie zwischen 1914 und 1918...

Wachtturm vom 15. Februar 1981

Seite 26
 
[Jehovas Zeugen] hatten sich ... durch verkehrte Handlungen
verkauft und waren in die Knechtschaft Groß-Babylons, des
Weltreiches der falschen Religion [Satans Organisation] geraten
... Besonders bezeichnend dafür ist die Zeit des Ersten
Weltkrieges (1914—1918)

Dann, auf Seite 17 der Wachtturm-Ausgabe vom 15. August 1991

heißt es ...
 
... 1919, als [die Zeugen Jehovas] Satans Organisation verließ[
en] ...


Demnach war die Gesellschaft von 1914 bis 1918 in Satans Organisation!

Es waren nur Russell und Rutherford selbst, auf die diese verkehrten Handlungen zurückgingen.
Die übrigen Zeugen glaubten einfach nur, was man ihnen sagte.
Mussten Kritiklos übernehmen was man ihnen sagte.

Das sind erstaunliche Eingeständnisse.
Denn wenn es nach der Auslegung der Wachtturm Gesellschaft von Matthäus 24:45-47 geht, unterzog Jesus sie im Jahre 1918 einer Prüfung, ob sie als Gottes Organisation in Frage kämen.

Und doch fand er sie seit seiner Wiederkehr im Jahre 1914 in Satans
Organisation!

Wird von der Wachtturm Gesellschaft heute gelehrt dass 1829 das Trennungswerk seinen Anfang nahm?

 
 

Wachtturm vom 1.2.1995

Seite 12
 

Es spielt überhaupt keine Rolle welche Zeitangabe wir heute für den Beginn des Trennungswerkes machen.
Einzig entscheidend ist das wir zur Zeit der Suche Jesu nach einem treuen und verständigen Sklaven, eine Falschlehre propagiert haben.

1829 der beginn des Trennungswerkes – Ja oder Nein
1. Rechte Lehren: Nein
2. Rechte Zeit, sie zu lehren: Nein
3. Lehren, die Gott in seinem Wort offenbart: Nein
4. Aufgrund menschlicher Weisheit abgelehnt: Nein

Weil`s so schön war - hier in diesem Zusammenhang auch noch einmal:
Wie bezeichnet Rutherford eine unserer heutigen Lieblings Prophezeiungserklärungen – in diesem Fall die Statue Daniels und der Aufmarsch der Weltmächte?

 

Dem will ich nicht widersprechen – es fragt sich nur warum gerade dies, Jesus als treu und vor allem verständig bezeichnet haben soll...

ZurIndexseite