Re: Mein lieber Bauer!


Rund ums Thema Zeugen Jehovas

Geschrieben von Drahbeck am 25. Mai 2001 15:50:21:

Als Antwort auf: Re: Mein lieber Bauer! geschrieben von WOW! am 25. Mai 2001 14:29:51:

In der Tat erscheint auch mir die Aussage des Katlick-Postings an Bauer von grundsätzlicher Selbstcharakterisierungs-"Qualität" zu sein. Weiter: Ich sehe mich durchaus nichts als "Gesundbeter" von Kattlick und brachte dies unter anderem mit dem Vergleich zu Leo Taxil auch zum Ausdruck. Dennoch stellt sich mir die Frage: Wie darauf reagieren. Mir scheint, das Wow sehr gezielt jedes Wort von Kattlick unter die Lupe nimmt, mit der Zielstellung ihn um jeden Preis "fertig" zu machen. Und man hat einzuräumen, dass Kattlick mehr als genug Ansatzpunkte dafür liefert. Letztendlich, zwar von Wow noch nicht (hier) expressis verbi so ausgesprochen, besteht doch wohl seine Empfehlung darin, wenn möglich jedes Posting wo nur der Name Kattlick vorkommt, sofort zu löschen, also die diesbezügliche InfoLink-Politik hier zu wiederholen.

Wie ist es in der Natur? Ein in die Enge getriebenes Tier wird erst recht aggressiv. Ein Löwe wird höchstwahrscheinlich nicht über Nacht zu einer "zahmen Hauskatze" werden.
Ich möchte es noch anders formulieren. An InfoLink-Forum hat auch mich im laufe der Zeit einiges gestört. Keineswegs nur der Fall Kattlick. Die Dominanz von dortigen Damen, die selbst nie Zeugen Jehovas waren, die seinerzeitigen unmäßigen Hans-Werner-Postings, die Reaktion gewisser Protagonisten dort, wenn das Thema Homosexualität angesprochen wurde, und einiges mehr. Dies alles wurde dort mit dem Mantel der Vergebung bedeckt. Mit einer Ausnahme. Nicht jedoch die Sünden des Kattlick.
Ich würde Kattlick, um im Vergleich zu bleiben, durchaus mit einem wilden Löwen vergleichen, denn man schwerlich über Nacht "zähmen" kann. Weil er das nun einmal ist (man muss die Menschen nun einmal so nehmen, wie sie sind und nicht wie man sie sich wünscht), würde ich Kattlick mit weinendem Auge durchaus ein gewisses Maß von "über die Stränge schlagen" zubilligen. Nicht das ich das wünsche, durchaus nicht. Aber ich kann mich auch nicht der Erkenntnis entziehen, wenn man Kattlick "richtig" anfasst, ihn vielleicht doch in eine bessere Richtung noch zu schieben..

Die These ein "Verbrecher ist und bleibt immer ein Verbrecher" kann und will ich mir nicht zu eigen machen. Meines Erachtens hat InfoLink eine Mitschuld an der derzeitigen Aggressivität von Kattlick. Jedenfalls ist die These, nur Exkommunikation sei das Heilmittel, nicht die meinige.
Beispiel sein inzwischen gelöschtes Elefantenbild. Lege ich den Begleittext auf die Goldwaage, erweist er sich als gemein. Ich kann mich aber auch daran erinnern, dass gerade Jojo zu früheren Zeiten, von einigen ihr zugeeigneten Kattlick-bildchen durchaus angetan war. Die Frage wäre, hat sie die Kraft auch als andere Seite des Pendels, dafür eine offensichtliche Gemeinheit großzügig zu übersehen oder nicht?

Wow plädiert offensichtlich für die neue Exkommunikation. Bauer hingegen empfahl es mit Gelassenheit anzugehen, ggf. durch Ignorierungen auf Kattlickprovokationen zu reagieren. Es ist in der Tat ein Balanceakt, der hier zu vollbringen ist. Mir ist jedenfalls die Empfehlung von Bauer sympathischer als die von Wow.


ZurIndexseite