Rom: Bewaffneter Mann droht mit Selbstmordanschlag

Rund ums Thema Zeugen Jehovas

Geschrieben von D. am 26. Februar 2005 18:15:10:

Rom: Bewaffneter Mann droht mit Selbstmordanschlag
Ein mit einer Pistole bewaffneter Mann hat in Rom damit gedroht, sich in einer voll besetzten Halle in die Luft zu sprengen.
Italienische Medien berichteten, der Mann habe Drähte gezeigt, die an seinem Körper befestigt seien. Er halte sich in einem Saal auf, in dem rund 2.000 Anhänger der Zeugen Jehovas versammelt seien. Weitere Einzelheiten sind zur Stunde noch nicht bekannt.
www.sr-online.de/nachrichten/29/341852.html
Geschrieben von D. am 27. Februar 2005 05:30:36:

Als Antwort auf: Re: Rom: Bewaffneter Mann droht mit Selbstmordanschlag geschrieben von D. am 26. Februar 2005 19:13:42:

Ebenfalls als Notiz von der "Berliner Morgenpost" abgedruckt.
morgenpost.berlin1.de/content/2005/02/27/aus_aller_welt/737786.html

Geschrieben von D. am 27. Februar 2005 10:26:03:

Als Antwort auf: Re: Rom: Bewaffneter Mann droht mit Selbstmordanschlag geschrieben von D. am 27. Februar 2005 05:30:36:

www.bbv-net.de/public/article/nachrichten/journal/gesellschaft/ausland/79586

www.rp-online.de/public/article/nachrichten/journal/gesellschaft/ausland/79586

Geschrieben von D. am 27. Februar 2005 14:22:59:

Als Antwort auf: Re: Rom: Bewaffneter Mann droht mit Selbstmordanschlag geschrieben von D. am 27. Februar 2005 10:26:03:

...
Nachdem der Saal evakuiert war, nahmen Polizisten den Mann fest. Den Angaben zufolge trug er weder Sprengstoff am Körper noch war seine Pistole geladen. Laut Sky TG24 verschanzte sich der Mann nach seinen Drohungen in einem Raum im ersten Stock des Gebäudes.

Italienische Medien gaben den Namen des Mannes mit Angelo Cicero an; er stamme aus Sizilien. Cicero habe keine Angaben über sein Motiv gemacht.

Demnach war er im vergangenen Jahr aus den Zeugen Jehovas ausgeschlossen worden und hatte seitdem mehrfach versucht, wieder in die Sekte aufgenommen zu werden. Der Polizei ist der Mann bereits wegen mehrerer Delikte, darunter Raub, bekannt.

www.saar-echo.de/news.php?news_ID=19444

ZurIndexseite