Eine Reise in 44 Kapiteln durch das "Offenbarungsbuch"

http://www.manfred-gebhard.de/Werbungtext.jpg

(überarbeiteite Fassung ohne Einbettung externen Classiccomics-Material. Begrenzt also auf Zeugen Jehovas typische Aussagen)

- Kapitel 23 -

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

http://www.manfred-gebhard.de/Marzialisch.jpg

• ZITAT OFFENBARUNGSBUCH BAUJAHR1988

S. 148
Der Christenheit stehen noch weitere
blut.a.jpg (5254 Byte)

quälende Plagen
bevor.

S. 148 / 149
Der Euphrat spielte auch eine wichtige Rolle für die Stadt Babylon, und nach der Eroberung Jerusalems im Jahre 607 v. u. Z. waren die Israeliten dort „an dem großen Strom Euphrat gebunden“, das heißt 70 Jahre dort in Gefangenschaft (Psalm 137:1). Im Jahre 1919 befanden sich auch die geistigen Israeliten in einer Lage, in der sie eingeschränkt oder gewissermaßen „gebunden“ waren; sie fühlten sich unglücklich und baten Jehova um Führung.

http://www.manfred-gebhard.de/Strafgericht.jpg

S. 149
Ihr Auftrag bestand nicht nur darin,
blut.a.jpg (5254 Byte)

zu quälen,
sondern auch darin, schließlich
blut.a.jpg (5254 Byte)

„ein Drittel der Menschen zu töten“


S. 149
Sie
blut.a.jpg (5254 Byte)

„töten“,
indem sie vollständig enthüllen, daß die Christenheit geistig
blut.a.jpg (5254 Byte)

tot
ist.

S. 149
Zuerst verlas der Redner eine eindrucksvolle Resolution, die die Christenheit als geistig
blut.a.jpg (5254 Byte)

tot
bloßstellte

http://www.manfred-gebhard.de/Gerichtstag.jpg

S. 149
„Freiheit für die Völker“ war der Titel des anschließenden öffentlichen Vortrages, den J. F. Rutherford, der damalige Präsident der Watch Tower Society, in seiner gewohnten dynamischen Art hielt, passend zu dem
blut.a.jpg (5254 Byte)

„Feuer und Rauch und Schwefel“,
die Johannes als nächstes in der Vision sieht.

S. 149 / 150
Offenbar
blut.a.jpg (5254 Byte)

stürmen diese Reiterheere
unter der Führung und Leitung der vier Engel vorwärts. Welch
blut.a.jpg (5254 Byte)

furchteinflößendes Schauspiel!
Stell dir vor, wie dir zumute wäre,
blut.a.jpg (5254 Byte)

wenn du das Angriffsziel solcher Reiterheere
wärst! Schon allein ihr Anblick würde dich
blut.a.jpg (5254 Byte)

zutiefst erschrecken

http://www.manfred-gebhard.de/Offenbarung2021203.a.jpg

S. 150
Sowohl die Heuschrecken als auch die Pferde sind an einem
blut.a.jpg (5254 Byte)

theokratischen Kriegszug
beteiligt

S. 150
der der Christenheit ein Wehe und
blut.a.jpg (5254 Byte)

ein vernichtendes Feuer
ankündigte; aus den Mäulern der Pferde kommt
blut.a.jpg (5254 Byte)

Feuer, Rauch und Schwefel
hervor.

http://www.manfred-gebhard.de/Rette20sich20wer20kann.jpg

S. 150
blut.a.jpg (5254 Byte)

die tödlichen Gerichtsbotschaften,
die aus den Mäulern der Pferde hervorgehen.

S. 150
Die Heuschrecken hatten Schwänze wie Skorpione, mit denen sie
blut.a.jpg (5254 Byte)

quälen
konnten; die Pferde haben schlangenähnliche Schwänze, mit denen sie
blut.a.jpg (5254 Byte)

töten
können. Allem Anschein nach setzen die Reiterheere die von den Heuschrecken begonnene Tätigkeit noch intensiver fort und beenden sie.

http://www.manfred-gebhard.de/OffenbarUng20meist20liebevoll20gezeichnet202.jpg


S. 150
an der Christenheit
blut.a.jpg (5254 Byte)

Rache
zu üben, wie mit Trompeten zu verkünden und so von ihrer
blut.a.jpg (5254 Byte)

Gewalt,
zu ‘stechen und zu
blut.a.jpg (5254 Byte)

verletzen’,
Gebrauch zu machen, ist anzunehmen, daß die gleiche Gruppe gebraucht wird, um zu
blut.a.jpg (5254 Byte)

„töten“,
das heißt, um bekanntzumachen, daß die Christenheit und ihre Geistlichkeit geistig
blut.a.jpg (5254 Byte)

vollständig tot
sind, reif, von Jehova
blut.a.jpg (5254 Byte)

in den „Feuerofen“ geworfen
bzw.
blut.a.jpg (5254 Byte)

für immer vernichtet
zu werden. Ja, alles, was zu Babylon der Großen gehört,
blut.a.jpg (5254 Byte)

muß zugrunde gehen
(Offenbarung 9:5, 10; 18:2, 8; Matthäus 13:41-43).
Vor deren
blut.a.jpg (5254 Byte)

Vernichtung
gebraucht die Johannes-Klasse jedoch „das
blut.a.jpg (5254 Byte)

Schwert
des Geistes, das ist Gottes Wort“, um den todähnlichen Zustand der Christenheit bloßzustellen. Die vier Engel und die Reiter auf den Pferden geben den Auftrag zu diesem sinnbildlichen
blut.a.jpg (5254 Byte)

Töten ‘eines Drittels der Menschen’
(Epheser 6:17; Offenbarung 9:15, 18). Das weist auf die gute Organisation und die theokratische Leitung hin, unter der die
blut.a.jpg (5254 Byte)

furchteinflößende Schar
von Königreichsverkündigern mit dem Herrn Jesus Christus an der Spitze
blut.a.jpg (5254 Byte)

in den Kampf zieht.

Offenbarung20Engel.jpg (57666 Byte)

S. 151
Wie ist es möglich, daß diese Reiterheere zwei Myriaden mal Myriaden zählen? In buchstäblichem Sinn ist eine Myriade zehntausend. Zwei Myriaden mal Myriaden entsprechen demnach 200 Millionen. Erfreulicherweise gibt es zur Zeit zwar Millionen von Königreichsverkündigern, aber noch längst keine Hunderte von Millionen.
Henry Barclay Swete schreibt in seinem Commentary on Revelation über die Zahl „zwei Myriaden mal Myriaden“: „Diese ungeheuren Zahlen schließen eine buchstäbliche Erfüllung aus, und die nachfolgende Beschreibung bestätigt diese Schlußfolgerung.“

S. 152
Hat diese große Volksmenge an dem
blut.a.jpg (5254 Byte)

Angriff der Reiterheere
teilgehabt,

S. 152 / 153
wird sie von der eifrigen großen Volksmenge in
blut.a.jpg (5254 Byte)

dem verheerendsten Angriff, den Reiterheere
jemals durchgeführt haben, unterstützt.

S. 153
Diese
blut.a.jpg (5254 Byte)

Reiterheere
müssen für den
blut.a.jpg (5254 Byte)

Krieg
gerüstet sein.

S. 153
so daß sie in der Lage sind,
blut.a.jpg (5254 Byte)

autoritativ
mit der „Zunge der Belehrten“ zu sprechen

S. 153
Die Johannes-Klasse und die große Volksmenge haben entsprechend dem, was über die „Schwänze“ gesagt wird, in Form der Tausende von Millionen Bibeln, Bücher, Broschüren und Zeitschriften, die sie im Laufe der Jahre verbreitet haben, eine schmerzende Botschaft zurückgelassen.
blut.a.jpg (5254 Byte)

Ihren Gegnern,
die auf den bevorstehenden von Jehova kommenden Schaden hingewiesen werden, erscheinen diese Reiterheere tatsächlich wie zwei Myriaden mal Myriaden. (Vergleiche Joel 2:4-6.)

http://www.manfred-gebhard.de/Offenbarung20die20anderen20toeten20wir.jpg

S. 154
Sollten wir folgern, daß sie sich an
blut.a.jpg (5254 Byte)

dem Angriff der Reiterheere
nicht beteiligen können

S. 154
Sie mögen zwar mit ihren „Schwänzen“ nicht in dem Sinne
blut.a.jpg (5254 Byte)

Schmerzen verursachen,
daß sie
blut.a.jpg (5254 Byte)

aggressive Schriften
zurücklassen, dennoch kommt, bildlich gesprochen,
blut.a.jpg (5254 Byte)

Feuer, Rauch und Schwefel
aus ihrem Mund, während sie taktvoll und mit Umsicht über den herannahenden Tag der Rechtfertigung Jehovas Zeugnis ablegen.


S. 154
blut.a.jpg (5254 Byte)

Welch einen Schmerz
jene Schwänze doch verursacht haben!

S. 154
Jehova beschloß, daß durch diese
blut.a.jpg (5254 Byte)

quälende
Botschaft „ein Drittel der Menschen
blut.a.jpg (5254 Byte)

getötet“
werden sollte. Das besondere
blut.a.jpg (5254 Byte)

Angriffsziel
dieser Botschaft ist daher die Christenheit gewesen.

http://www.manfred-gebhard.de/Offenbarung20Trompeten.a.jpg

Siehe Rechtfertigung, Band III, 1932, herausgegeben von der Watch Tower Bible and Tract Society, Seite 81, 82.
http://www.manfred-gebhard.de/Rechtfertigung3.jpg
http://www.manfred-gebhard.de/Rechtfertigung32081.jpg
http://www.manfred-gebhard.de/Rechtfertigung32082.jpg


Im Gegensatz zu den Heuschrecken trugen die Angehörigen der Reiterheere nichts, „was Kronen gleich Gold zu sein schienen“ (Offenbarung 9:7). Das entspricht der Tatsache, daß die große Volksmenge, die heute den größeren Teil der Reiterheere ausmacht, nicht erwartet, in Gottes himmlischem Königreich zu regieren.

• ZITATENDE OFFENBARUNGSBUCH BAUJAHR1988
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
 

• ZITAT DANNISTDASGEHEIMNISGOTTESVOLLENDET BAUJAHR1969

S. 282
Eine solche Stimme von den vier Altarhörnern versinnbildlicht passend die Gebete um eine Freilassung, die der gesalbte Überrest wie mit 'einer Stimme' und mit voller Kraft, mit der durch die Vier Hörner' dargestellten Macht, darbringt.

S. 283
Während des Ersten Weltkrieges wurde der Überrest des geistigen Israel in die Knechtschaft Babylons der Großen, des Weltreiches der falschen Religion, und ihrer politischen und militärischen Liebhaber gebracht. Nachdem der Erste Weltkrieg am 11. November 1918 geendet hatte, betete der treue, gesalbte Überrest, der an dem gegenbildlichen „großen Strom Euphrat gebunden" war, um Freilassung. Zu seiner Überraschung und Freude wurde er im ersten Nachkriegsjahr, im Jahre 1919, losgelassen oder losgebunden. In dankbarer Ergebenheit gegenüber dem großen Gott seiner Befreiung stellte er sich nun dar, bereit, jede Stunde, jeden Tag, jeden Monat und jedes Jahr Gottes Willen und Werk zu tun. Als für Gott die Zeit kam, die sechste Trompete blasen zu lassen, worauf irgendeine dann fällige Tätigkeit folgen sollte, erwies sich der Überrest als willig und bereit. Er war tatsächlich „bereitgemacht ... für die Stunde und den Tag und den Monat und das Jahr, um ein Drittel der Menschen zu töten". — Offenbarung 9:14, 15.

http://www.manfred-gebhard.de/Dann20ist20das20Reiter.a.jpg

S. 285
Daß gemäß der Darstellung Reiter auf den Pferden saßen, würde anzeigen, daß diese sinnbildlichen Pferde von menschlichem Verstand gelenkt und geführt wurden. Daß die Reiter für die losgebundenen „vier Engel" handelten, die beauftragt sind, „ein Drittel der Menschen zu töten", oder daß sie unter ihnen handelten, bedeutet, daß sich die sinnbildlichen Pferde unter der verständigen Lenkung und Führung dieser vier „Engel" oder Boten, nämlich des gesalbten Überrestes, der im Jahre 1919 aus Babylon der Großen freigelassen worden ist, befinden.

S. 285
„Sie hatten feuerrote und hyazinthblaue und schwefelgelbe Brustpanzer." Daß ihre Brustpanzer solche Farben haben, deutet auf drei Faktoren der Vernichtung hin: Feuer, dunkler Rauch und Schwefel. Demgemäß hätten diese Boten oder „vier Engel" in ihrem Herzen eine Botschaft der Vernichtung für das „Drittel der Menschen", das getötet werden sollte. Es war eine Botschaft der Vernichtung gleich derjenigen, die in alter Zeit über die Städte Sodom und Gomorra kam, auf die Gott Feuer und Schwefel vom Himmel herabregnen ließ und von deren Brand ein Rauch emporstieg „wie der Rauch eines Schmelzofens". (1. Mose 19:23-28; Lukas 17:28-30)

http://www.manfred-gebhard.de/Rechtfertigung20(2).jpg

S. 291
In all den Jahren von 1927 an haben sie zusammen „zwei Myriaden mal Myriaden" und dann noch mehr biblische Schriften gedruckt und versandt. Das Stürmen dieser sinnbildlichen „Pferde" nahm in großem Maße zu, als man anfing, die Zeitschriften der Watch Tower Society auf den Straßen, von Haus zu Haus und von Laden zu Laden anzubieten. Jetzt werden von jeder Ausgabe des Wachtturms 6 300 000 Exemplare gedruckt, und zwar zweimal im Monat. Im Jahre 1969 wurden 159 395 598 Exemplare in 72 Sprachen gedruckt. Seine Begleitzeitschrift Erwachet! hatte eine Auflage von 166 356 756 Exemplaren in 26 Sprachen. Dies ergibt zusammen 325 752 354 Zeitschriften, die allein in einem Jahr gedruckt wurden.
Demgemäß hat der Sturm dieser sinnbildlichen „Pferde" gegen das zum Untergang verurteilte „Drittel der Menschen" von Jahr zu Jahr zugenommen, und all diese „Pferde" befinden sich unter der Führung des gesalbten Überrestes, der freigelassenen „vier Engel".

http://www.manfred-gebhard.de/Heil.a.jpg
http://www.manfred-gebhard.de/Rettung20cover.jpg

• ZITATENDE DANNISTDASGEHEIMNISGOTTESVOLLENDET BAUJAHR1969

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
http://www.manfred-gebhard.de/Gottes20Reiterheer.jpg

• ZITAT BABYLONDIEGROßEISTGEFALLEN BAUJAHR1963

S. 557
Der Name Babylon wird hier nicht direkt genannt. Ohne Zweifel beziehen sich aber die Worte auf Babylon. Warum? Weil Babylon in alter Zeit die wichtigste Stadt am Euphrat war, und weil durch die so gut wie vollständige Trockenlegung des Flußbettes Babylons Fall herbeigeführt wurde. Am Euphrat wurden auch Gefangene festgehalten, denn in Offenbarung 9:13-15 (NW) ist die Rede von einem Engel, der in die sechste Trompete stieß und folgenden Auftrag bekam: „Binde die vier Engel los, die an dem großen Strom Euphrat gebunden sind." Im Gehorsam gegenüber diesem Auftrag wurden diese „vier Engel" befreit, um eine ganz bestimmte Mission zu erfüllen. Babylon war die Stadt, die das Volk Jehovas, die Israeliten, am Euphrat in Gefangenschaft und Sklaverei gehalten hatte, bis sie durch den Erlaß des Kores, des Persers, im Jahre 537 v. Chr. befreit wurden.

http://www.manfred-gebhard.de/Rechtfertigung20(8).jpg

• ZITATENDE BABYLONDIEGROßEISTGEFALLEN BAUJAHR1963

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
http://www.manfred-gebhard.de/Ruestung201.jpg

• ZITAT LICHT BAUJAHR1930

S. 159
http://www.manfred-gebhard.de/Licht20159.jpg

S. 164 / 165
http://www.manfred-gebhard.de/Licht20164.jpg
http://www.manfred-gebhard.de/Licht20165.jpg

http://www.manfred-gebhard.de/Du.jpg


S. 169
http://www.manfred-gebhard.de/Licht20169.jpg


• ZITATENDE LICHT BAUJAHR1930

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>
 

• ZITAT DASVOLLENDETEGEHEIMNIS BAUJAHR1922

S. 212
http://www.manfred-gebhard.de/Schriftstudien20212.jpg

S. 213
http://www.manfred-gebhard.de/Schriftstudien20213.jpg

http://www.manfred-gebhard.de/Ermahnen.jpg


S. 213
http://www.manfred-gebhard.de/Schriftstudien20213202.jpg

S. 214
http://www.manfred-gebhard.de/Schriftstudien20214.jpg

S. 215
Haare
entstehen aus Ausdünstungen
aus dem Gehirn.
Glatzköpfige
leiden unter einer Art
„Gehirnstau“.
Das ist der Grund
weswegen Mönche
größtenteils Glatzköpfe sind:

http://www.manfred-gebhard.de/Schriftstudien20215201.jpg
http://www.manfred-gebhard.de/Schriftstudien20215202.jpg

Blitzartige Lichtstrahlen
der Erkenntnis
…durch Göttliche Fügung.
Immerhin war Jesus
zu diesem Zeitpunkt bereits
6 Jahre an der Macht
und seid drei Jahren
wälzte sich schon
dass blutige Strafgericht
über die Menschheit…
http://www.manfred-gebhard.de/Offenbarung2018202.jpg

http://www.manfred-gebhard.de/Lichtstrahlen20der20Erkenntnis.jpg

• ZITATENDE DASVOLLENDETEGEHEIMNIS BAUJAHR1922
WIR:
 

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

Die Anderen:
 

• ZITAT BERÖERHANDBUCH BAUJAHR1912

Zu Offenbarung 9:17 …die Rosse…
Die alten, falschen Lehrsteckenpferde…

• ZITATENDE BERÖERHANDBUCH BAUJAHR1912

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

Fassen wir also noch einmal zusammen.
Wir Richten,
Wir quälen,
Wir töten.

Wir vollstrecken heute das Wehe Gottes.
Wir tun das mit vergnügen.
Wir tun das aus Rache, wegen den Ungerechtigkeiten die uns „die Gegner“ angetan haben.
Mal abgesehen von der Effizienz dieser Exekution
– man muss schon eine Wachtturmbrille tragen um zu glauben dass diese Botschaft auch nur eine Katze hintern Ofen vorlockt –
muss man sich jedoch schon wundern wieso Gott eine so mangelhafte Urteilsverkündung verwendet.
Urteilsverkündungen die in steter Regelmäßigkeit revidiert werden müssen.
Die, die gesamte Schöpfung (sichtbare und unsichtbare) – seid Jahrzehnten – zu einem milden Lächeln veranlasst.

Wie dem auch sei.
Mit Bedauern müssen wir in dem Offenbarungsbuch abdrucken das wir Momentan noch keinen Fall von Selbsttötung aufgrund unserer Gerichtsbotschaft belegen können.

„S. 145
Außerdem ist die Qual so groß, daß die Menschen zu sterben begehren.
Allerdings haben wir keine Nachricht darüber, daß irgendeiner von denen, die von den Heuschrecken gestochen worden sind, den Freitod gesucht hätte.“
 

Wie schade! wobei man schon bestätigen kann:
Eine Quälerei ist sie ganz unzweifelhaft – wenn auch nicht für die Gegner…

WIR:

Ene mene miste, es rappelt in der Kiste
Ene mene miste, es rappelt in der Kiste

Machste mal zuhause Krach,
kriegste gleich eins auf das Dach

Willste übern Rasen laufen,
musste dir ein Grundstück kaufen

... und du bist weg!

Spielste mal im Treppenhaus,
schmeißt dich gleich der Hauswart raus

Ene mene miste, es rappelt in der Kiste
Ene mene meck,…

Offenbarungneunvers18.mp3

Weiter mit: Offenbarungsbuchreise24

ZurIndexseite