Bewahrt euch in Gottes Liebe

geschrieben von:  . +

Datum: 29. Juni 2008 23:42

"Bewahrt euch in´Gottes Liebe"
picture: http://www.manfred-gebhard.de/ReFile0002-60.jpg

Der Titel „Bewahrt euch in Gottes Liebe“ verspricht etwas was kein Mensch, kein Engel und auch kein Geistgeleiteter Mitteilungskanal Gottes versprechen kann.

Selbsterlösung.

Das Buch wird als nächstes im „Versammlungsbuchstudium“ also vor der Theokratischen Predigdienstschule studiert.
Dieses Buch löst das Einsichtenbuch als Bibelstudiengrundlage ab.

Es ist nicht notwendig die Wachtturm Lehre zu widerlegen.
Das hat sie bereits ausgiebig selber getan.

Was aber in nachfolgender Zusammenfassung interessant ist, ist der Rückschritt in eine fundamentalistisch – totalitäre Sekte.

picture: http://www.manfred-gebhard.de/ReFile0003-57.jpg

1. "Darin besteht die Liebe zu Gott"

Seite 8
picture: http://www.manfred-gebhard.de/ReFile0004-51.jpg

Die Wachtturm Gesellschaft erstellt eine Regelliste.
Sie behauptet zu wissen wie Gott denkt.
Eine Sekte die jeden Tag in jeden bereich des Lebens eingreift.

Seite 9
picture: http://www.manfred-gebhard.de/ReFile0005-48.jpg

Selbst ein „gebildeter Geistlicher könne", so Hitler, „doch unmöglich den Unsinn glauben, den die Kirche verzapfe".
Das Christentum sei „das Tollste, das je ein Menschenhirn in seinem Wahn hervorgebracht hat", vor allem, und Hitler hebt dies eigens hervor, ist es für ihn „eine Verhöhnung von allem Göttlichen"

- so Hitler im Führerhauptquartier am 13.12.1941.

Re: Bewahrt euch in Gottes Liebe

geschrieben von:  . +

Datum: 30. Juni 2008 00:19

2. Wie kann man ein gutes Gewissen behalten?
Zuerst spricht die Wachtturm Gesellschaft jedem die Fähigkeit ab Gewissensentscheidungen zu treffen.
Seite 17
picture: http://www.manfred-gebhard.de/ReFile0001-62.jpg

Besonders bemerkenswert da doch die Wachtturm Gesellschaft nach außen hin immer so tut als handeln ihren Mitglieder rein nach ihrem Gewissen.

Auf dieser Grundlage Legitimiert sie ihre Dogmen.
Regeln die eigentlich von der Bibel nicht klar definiert werden, werden von der Wachtturm Gesellschaft als Menschengesetze zu Dogmen erhoben.

Seite 23
picture: http://www.manfred-gebhard.de/ReFile0002-61.jpg

picture: http://www.manfred-gebhard.de/ReFile0003-58.jpg

Wer sagen muss, dass er keine Gesetzesliste aufstellen will, muss das sagen weil er eine Gesetzesliste aufstellt.
Die Wachtturm Gesellschaft sagt was Jehova will.

Wenn die Bibelforscher bald etwas von den etablierten Kirchen lernen konnte dann war es die Notwendigkeit des Dogmas als Formierungsstrategie des Diffusen.
Sehr früh in ihrer Geschichte bedient sich die Wachtturm Gesellschaft des Dogmas.
Dogmen sind ihr die kristallisierte Form notwendiger Unduldsamkeit erfolgreicher Religionen und Weltanschauungen.
Denn nur im Dogma werde die diffuse Religiosität der Wachtturmlehre gebündelt und konkretisiert, aussagbar und damit kampffähig.
Hierin unterscheidet sich die Praxis der Wachtturm Gesellschaft in keinsterweise mehr mit der Funktion der Kirchen und ihrer Dogmen gegenüber dem an sich unbestimmten religiösen Fühlen.

„Ohne den klar begrenzten Glauben würde die Religiosität in ihrer unklaren Vielgestaltigkeit für das menschliche Leben nicht nur wertlos sein, sondern wahrscheinlich zur allgemeinen Zerrüttung beitragen.
Ähnlich wie mit dem Begriff ,religiös' verhält es sich mit der Bezeichnung ,völkisch'.
Auch in ihr liegen schon einzelne grundsätzliche Erkenntnisse. Sie sind jedoch, wenn auch von eminentester Bedeutung, ihrer Form nach so wenig klar bestimmt, daß sie sich über den Wert einer mehr oder minder anzuerkennenden Meinung erst dann erheben, wenn sie als Grundelemente in den Rahmen einer politischen Partei gefaßt werden.
Denn die Verwirklichung weltanschauungsmäßiger Ideale und der aus ihnen abgeleiteten Forderungen erfolgt ebensowenig durch das reine Gefühl oder das innere Wollen der Menschen an sich, als etwa die Erringung der Freiheit durch die allgemeine Sehnsucht nach ihr.
(...)
Wenn aber eine geistige Vorstellung allgemeiner Art einer kommenden Entwicklung als Fundament dienen will, dann ist die erste Voraussetzung die Schaffung unbedingter Klarheit über Wesen, Art und Umfang dieser Vorstellung, da sich nur auf solcher Basis eine Bewegung bilden läßt, die in der inneren Homogenität ihrer Überzeugungen die nötige Kraft zum Kampfe zu entwickeln vermag.
Aus allgemeinen Vorstellungen muß …aus einer allgemeinen Weltanschauung ein bestimmter politischer Glaube geprägt werden.
(...)
Diese Umsetzung einer allgemeinen weltanschauungsmäßigen idealen Vorstellung von höchster Wahrhaftigkeit in eine bestimmte begrenzte, straff organisierte, geistig und willensmäßig einheitliche politische Glaubensund Kampfgemeinschaft ist die bedeutungsvollste Leistung, da von ihrer glücklichen Lösung allein die Möglichkeit des Sieges einer Idee abhängt.
Hier muß aus dem Heer von oft Millionen Menschen, die im einzelnen mehr oder weniger klar und bestimmt diese Wahrheiten ahnen, zum Teil vielleicht begreifen, einer hervortreten, um mit apodiktischer Kraft aus der schwankenden Vorstellungswelt der breiten Masse granitene Grundsätze zu formen und so lange den Kampf für ihre alleinige Richtigkeit aufzunehmen, bis sich aus dem Wellenspiel einer freien Gedankenwelt ein eherner Fels einheitlicher glaubens- und willensmäßiger Verbundenheit erhebt."

„Mein Kampf“ von Adolf Hitler Seite 417-419

Die Wachtturm Gesellschaft formt Gewissen und weiß ihre Verhaltensregeln durch zu setzen.

Seite 24
picture: http://www.manfred-gebhard.de/ReFile0004-52.jpg

Für die Wachtturm Gesellschaft steht fest, dass ohne „dogmatische (...) Grundlagen" der „praktische Bestand eines religiösen Glaubens nicht denkbar ist" und auch nicht die Existenz einer politisch mächtigen Weltanschauung.
„Die breite Masse eines Volkes besteht nicht aus Philosophen; gerade aber für die Masse ist der Glaube häufig die einzige Grundlage einer sittlichen Weltanschauung überhaupt."

Vergleiche „Mein Kampf“ von Adolf Hitler Seite 293
---------------------------------------------------------------------------------------------
3. Die lieben die Gott liebt

Seite 25
picture: http://www.manfred-gebhard.de/ReFile0005-49.jpg

Die Geschichte der Menschheit lehrt uns, dass Religion und ihre theoretischen Konzepte weder harmlos noch gewaltfrei sind.
Eher im Gegenteil.
„Die unkritische Gleichsetzung von Religion und Güte wird durch schlichte Fakten direkt widerlegt.
Religion kann das Hauptinstrument des Fortschritts sein und ist es auch gewesen.
Wenn wir aber das gesamte menschliche Geschlecht in Betracht ziehen, müssen wir betonen, dass es sich im Allgemeinen nicht so verhalten hat."
Ja:
„Religion ist die letzte Zuflucht menschlicher Grausamkeit."

„Wie entsteht Religion“ von Whitehead Seite 31

Seite 26
picture: http://www.manfred-gebhard.de/ReFile0006-45.jpg

„Die Treue zu ihm“ ist natürlich an erster Stelle die Treue zur Wachtturm Gesellschaft.

Seite 31
picture: http://www.manfred-gebhard.de/ReFile0007-38.jpg

Selbsterlösung auf kosten der Abgrenzung gegenüber des Anderen.
Nicht nur Weltmenschen gilt es abzulehnen nein sogar innerhalb der Versammlung ist misstrauen angesagt.

Seite 32
picture: http://www.manfred-gebhard.de/ReFile0008-32.jpg

Unser Wachtturmgemäßes Verhalten beeinflusst Gott!
Diese Ideologie der Selbsterlösung ist in höchstem maße Grausam.
Denn sie basiert auf der Ausgrenzung derjenigen die nicht dem Sektierertum der Wachtturm Organisation folgen:

Seite 34/34
picture: http://www.manfred-gebhard.de/ReFile0009-25.jpg

picture: http://www.manfred-gebhard.de/ReFile0010-21.jpg

…Verwandten!
Auch gegen die eigenen Kindern oder Eltern.
Die Liebe Gottes wird pervertiert.

Das Interesse der Wachtturm Religion setzt jedoch vor allem formal an und gilt generell den Funktionsmechanismen von Konkretisierung und Disziplinierung bei der Bildung von „Versammlungsgemeinschaften".
Durch ihre Dogmen wird erst die schwankende und unendlich auslegbare, rein geistige Idee bestimmt abgesteckt und in eine Form gebracht, ohne die sie niemals Glaube werden könnte.
Im anderen Falle würde die Idee über eine metaphysische Anschauung, ja, kurz gesagt, philosophische Meinung nie hinauswachsen."
Damit aber gilt:
„Sollen ... die religiöse Lehre und der Glaube die breiten Schichten wirklich erfassen, dann ist die unbedingte Autorität des Inhalts dieses Glaubens das Fundament jeder Wirksamkeit."

Vergleiche „Mein Kampf“ von Adolf Hitler Seite 293

Obwohl nämlich das Wachtturm- „Lehrgebäude in manchen Punkten, und zum Teil ganz überflüssigerweise, mit der exakten Wissenschaft und der Forschung in Kollision gerät, ist sie dennoch nicht bereit, auch nur eine kleine Silbe von ihren Lehrsätzen zu opfern".
Die Wachtturmkirche habe nämlich „sehr richtig erkannt, daß ihre Widerstandskraft nicht in einer mehr oder minder großen Anpassung an die jeweiligen wissenschaftlichen Ergebnisse liegt, die in Wirklichkeit doch ewig schwanken, sondern vielmehr im starren Festhalten an einmal niedergelegten Dogmen, die dem Ganzen erst den Glaubenscharakter verleihen.
So steht sie heute fester da als je"

Vergleiche „Mein Kampf“ von Adolf Hitler Seite 512

Re: Bewahrt euch in Gottes Liebe

geschrieben von:  . +

Datum: 30. Juni 2008 00:52

4 Warum Autorität anerkennen?
„Daher ist es notwendig die Einheit durch ein System der Führung sicherzustellen“
Adolf Hitler in einer Rede vor Gauleitern bei der Einweihung der Ordensburg bei Sonthofen am 23.11.1937

Seite 38
picture: http://www.manfred-gebhard.de/ReFile0001-63.jpg

Die leitende Körperschaft der Wachtturmkirche ist der letzte und einzig überzeugende Legitimitätsgrund ihres Verkündigungs-Projekts, der Nachweis der göttlichen Legitimation!

Seite 39
picture: http://www.manfred-gebhard.de/ReFile0002-62.jpg

“Glaubst Du dich vom Schicksal ausersehen, hier die Wahrheit zu verkünden“
„Mein Kampf“ von Adolf Hitler Seite 126

Seite 39
picture: http://www.manfred-gebhard.de/ReFile0003-59.jpg

Soviel zum Thema „Gewissensentscheidung“

Auf die auf der Seite 44 angesprochene Kopftuchpflicht für Wachtturmfrauen komme ich noch bei dem Anhang.
------------------------------------------------------------------------------
5 Wie man Distanz zur Welt halten kann

Seite 53
picture: http://www.manfred-gebhard.de/ReFile0004-53.jpg

Für das Verhalten der Wachtturm Gesellschaft gibt es einen Fachbegriff: Selbstgettoisierung.

Seite 54
picture: http://www.manfred-gebhard.de/ReFile0005-50.jpg

Irgendetwas scheinen die Internetseiten der „Abtrünnigen“ richtig zu machen.

Seite 58
picture: http://www.manfred-gebhard.de/ReFile0006-47.jpg

Die Wachtturmideologie verspricht eine Identitätsstiftende Idylle einer „Volksgemeinschaft“ auf einer pseudoreligiösen schwarz-weiß Basis.
Den Spielraum der Mitglieder einzugrenzen (hier mit Kleidervorschriften) bewirkt eine ausgrenzung zu der gesunden Umwelt.
Es spielt mit der Angst (Stichwort: Welt Satans) und kettet um so mehr an die Sekte.
Je differenzierender und freiheitlicher das Gesellschaftliche Umfeld ist umso massiver benötigt man Abgrenzungs- und Ausschlussmechanismen.

Seite 59
picture: http://www.manfred-gebhard.de/ReFile0007-39.jpg

Hierzu erfindet die Sekte eine Art Dauerkriegszustand.
Hinter jeder Häuserecke ein Dämon.
In jedem Weltmensch ein Feind.

Seite 60
picture: http://www.manfred-gebhard.de/ReFile0008-33.jpg

Hat die Wachtturm Gesellschaft dies nie Verborgen so muss sie dies heute mehr den je durch totalitäre Begriffe einfordern.

Seite 61
picture: http://www.manfred-gebhard.de/ReFile0009-26.jpg

Was der treue Sklave sagt stimmt?
Seit wann?
Habe ich etwas verpasst?

Re: Bewahrt euch in Gottes Liebe

geschrieben von:  . +

Datum: 30. Juni 2008 01:37

6 Unterhaltung, die man mit gutem Gewissen genießen kann
Seite 65
picture: http://www.manfred-gebhard.de/ReFile0001-64.jpg

Jehovas Zeugen 2008!

„Wer nicht will, dass unser Christentum, das heute leider Gottes nur noch ein Christentum des Scheins statt der Tat ist, verloren geht, der muss Front machen gegen den, der uns unser Christentum raubt.
(...)
Aus uns heraus muss die Gesundung wachsen.
Wir sind zwar klein, aber einst stand auch ein Mann auf in Galiläa, und heute beherrscht seine Lehre die ganze Welt.
Ich kann mir Christus nicht anders vorstellen als blond und mit blauen Augen, den Teufel aber nur in der jüdischen Fratze"

- so Hitler auf einer NSDAP-Versammlung 1921 in Rosenheim.

Seite 67
picture: http://www.manfred-gebhard.de/ReFile0002-63.jpg

„die heiligste Verpflichtung, jeder in seiner eigenen Konfession, dafür zu sorgen, daß man nicht nur immer äußerlich von Gottes Willen redet, sondern auch tatsächlich Gottes Willen erfülle und Gottes Werk nicht schänden lasse.“
„Mein Kampf“ von Adolf Hitler Seite 630

Der Wachtturm Gesellschaft genügt es aber nicht Unterhaltung in drei Kategorien einzuteilen.
Nein – wahre Christen stehen jeder Tätigkeit die nicht der Wachtturm Gesellschaft dient skeptisch gegenüber!

Seite 69
picture: http://www.manfred-gebhard.de/ReFile0003-60.jpg

Nichts neues aber auch hier wurde es nicht ausgelassen.

Selbst wenn es dem eigenen Gewissen in Ordnung wäre muss ein Zeuge Jehovas es ablehnen wenn ein anderes Sektenmitglied dies mit seinem Gewissen nicht vereinbaren könnte.

Seite 72
picture: http://www.manfred-gebhard.de/ReFile0004-54.jpg

Seite 73

picture: http://www.manfred-gebhard.de/ReFile0005-51.jpg

picture: http://www.manfred-gebhard.de/ReFile0006-48.jpg

Wozu jetzt noch Zeitschriften aus dem Jahre 1950 zitieren?
-------------------------------------------------------------------------

7 Ist das Leben für dich so viel wert wie für Gott?

Gott ist hier mit der Wachtturmgesellschaft gleichzusetzen.
Und der Wachtturm Gesellschaft ist das Leben ihrer Mitglieder keinen Pfifferling wert wenn es darum geht die eigenen Dogmen aufrecht zu halten.

Seite 75
picture: http://www.manfred-gebhard.de/ReFile0007-40.jpg

Seite 78
picture: http://www.manfred-gebhard.de/ReFile0008-34.jpg

Längst geht man hier weit über die Speisevorschriften der Pharisäer hinaus.

Seite 79
picture: http://www.manfred-gebhard.de/ReFile0009-27.jpg

Schützt vor Risiken einer Transfusion aber tötet wegen dem Ablehnen der Heilungschance.
Was interessiert das aber die Wachtturm Gesellschaft.

Seite 81
picture: http://www.manfred-gebhard.de/ReFile0010-22.jpg

Seite 83
picture: http://www.manfred-gebhard.de/ReFile0011-21.jpg

Sinnigerweise verbindet dieses Pamphlet gleich die eigenen Opfer der Wachtturmideologie mit der Aussage: „Organisationen die Blutschuld auf sich geladen haben zu meiden“:

Seite 82
picture: http://www.manfred-gebhard.de/ReFile0012-21.jpg

Seite 83
picture: http://www.manfred-gebhard.de/ReFile0013-19.jpg

Diese kollektive Blutschuld klebt auch an der Wachtturm Gesellschaft.
http://blog.myspace.com/index.cfm?fuseaction=blog.view&friendID=160443710&blogID=343307075

Um so mehr da sie es hier verschweigen.

Seite 84
picture: http://www.manfred-gebhard.de/ReFile0014-15.jpg

Die Konkurrenzreligionen werden von der Wachtturmgesellschaft hierbei als rivalisierende Loyalitätszentren betrachtet.

Seite 85
picture: http://www.manfred-gebhard.de/ReFile0015-13.jpg

Kein Buch der Endzeitsekte ohne der christlichen Endlösung.

Re: Bewahrt euch in Gottes Liebe

geschrieben von:  . +

Datum: 30. Juni 2008 02:06

8 Gott liebt Menschen die rein sind.
Die Wachtturm Ideologie mit ihrer geeinten, ideologisch reinen Gottesrasse bildet ohne Zweifel das strikte Gegenmodell zu allen normativen Grundlagen unserer demokratischen, modernen Gesellschaften.
Das Erschreckende aber ist die Erkenntnis:
Die Wachtturmgesellschaft ist nicht das ganz Andere zur Moderne, nicht deren Leugnung auf der ganzen Linie, ist kein anti-modernes Projekt schlechthin, mit dessen Überwindung es dann auch schon getan ist.
Der Zeugenglauben ist vielmehr die andere, die dunkle Seite der Moderne selbst.

Seite 88
picture: http://www.manfred-gebhard.de/ReFile0001-65.jpg

Das Wachtturm-Volk ist nicht nur das begehrenswerteste der Welt – nein es ist aufgrund seiner reineren Überlegenheit zu nichts weniger als der Weltherrschaft berufen.

Seite 89
picture: http://www.manfred-gebhard.de/ReFile0002-64.jpg

Das „Ablehnen jedes Kompromisses", die Zurückweisung jeder „Verbindung mit so genannten ähnlichen Ideen" habe, so Hitler, dem Christentum „diese unerhörte Kraft" gegeben.
„Die größte Kraft auf dieser Welt liegt nicht in Arbeitsgemeinschaften, sondern im blinden Glauben an die Richtigkeit des eigenen Ziels und an die eigene Berechtigung des Kampfes dafür"

so Hitler in einem NSDAP-Mitteilungsblatt vom 26.4.1922.

Seite 90
picture: http://www.manfred-gebhard.de/ReFile0003-61.jpg

Das Christentum, so Hitler, „konnte sich nicht damit begnügen, seinen eigenen Altar aufzubauen, sondern musste zwangsläufig zur Zerstörung der heidnischen Altäre schreiten.
Nur aus dieser fanatischen Unduldsamkeit heraus konnte sich der apodiktische Glauben bilden, diese Unduldsamkeit ist sogar die unbedingte Voraussetzung für ihn".

„Mein Kampf“ von Adolf Hitler Seite 506

Seite 90
picture: http://www.manfred-gebhard.de/ReFile0004-55.jpg

„Die Größe jeder gewaltigen Organisation als Verkörperung einer Idee auf dieser Welt liegt im religiösen Fanatismus, indem sie sich unduldsam gegen alles andere, fanatisch überzeugt vom eigenen Recht, durchsetzt.
Wenn eine Idee an sich richtig ist und, in solcher Weise gerüstet, den Kampf auf dieser Erde aufnimmt, ist sie unbesiegbar und jede Verfolgung wird nur zu ihrer inneren Stärkung führen.
Die Größe des Christentums lag nicht in versuchten Vergleichsverhandlungen mit etwa ähnlich gearteten philosophischen Meinungen der Antike, sondern in der unerbittlichen fanatischen Verkündigung und Vertretung der eigenen Lehre."

„Mein Kampf“ von Adolf Hitler Seite 385

Seite 96
picture: http://www.manfred-gebhard.de/ReFile0005-52.jpg

…so zu leben wie es die Wachtturm Gesellschaft sagt…

In einer Rede vor Lehrern in Nürnberg beruft sich Hitler dann darauf, „dass ein Christentum siegen konnte, nicht weil es die Majorität der Zahl, sondern die Majorität der Energie bekam".
Genau dies ist das Lebenselixier einer Sekte.
„Wenn ich durch einen Prozess verstehe, aus einem Staat wertvolle Menschen herauszuziehen, wenn dann die kräftigsten herausgezogen sind und zu einem gewissen Zeitpunkt konzentriert erscheinen, dann gibt es eine neue Bewegung.
Das ist das, was mir vorschwebte, als ich daran ging, eine neue Organisation zu bilden"

- Adolf Hitler in einer Rede in Nürnberg vom 8.12.1928.
---------------------------------------------------------------

9 "Flieht vor der Hurerei!"

Seite 101
picture: http://www.manfred-gebhard.de/ReFile0006-49.jpg

„An der Spitze unseres Programms steht nicht das geheimnisvolle Ahnen, sondern das klare Erkennen und damit das offene Bekenntnis.
Indem wir aber in den Mittelpunkt dieser Erkenntnis und dieses Bekenntnisses die Erhaltung und damit Fortsicherung eines von Gott geschaffenen Wesens stellen, dienen wir damit der Erhaltung eines göttlichen Werkes und damit der Erfüllung eines göttlichen Willens, und zwar nicht im geheimnisvollen Dämmerschein einer neuen Kultstätte, sondern vor dem offenen Antlitz des Herren.
Es gab Zeitalter, in denen das Halbdunkel die Voraussetzung für die Wirksamkeit bestimmter Lehren war, und es gibt heute ein Zeitalter, in dem das Licht die Grundbedingung für unser erfolgreiches Handeln ist.
(...)
Unser Kult heißt ausschließlich:
Pflege des Natürlichen und damit auch des göttlich Gewollten.
Unsere Demut ist die bedingungslose Verbeugung vor den uns Menschen bekannt werdenden göttlichen Gesetzen des Daseins und ihre Respektierung.
Unser Gebet heißt:
Tapfere Erfüllung der sich daraus ergebenden Pflichten.
(...)
Wenn jemand jedoch glauben sollte, daß ihm diese unsere Aufgaben nicht genügen oder schlecht entsprechen könnten, dann muß er unter Beweis stellen, daß sich seiner Gott bedienen will, um es besser zu machen."

Adolf Hitler in einer Rede vor Gauleitern der NSDAP am 5.8.1933

Seite 103
picture: http://www.manfred-gebhard.de/ReFile0007-41.jpg

Selbstkasteiung im Zusammenhang mit einem dicht gewebten Netz aus Regeln, Denunziantentum um Disziplinierungswerkzeugen.

Seite 104
picture: http://www.manfred-gebhard.de/ReFile0008-35.jpg

Seite 107
picture: http://www.manfred-gebhard.de/ReFile0001-66.jpg

Willkommen in der Welt der Zeugen Jehovas 2008.
 

Re: Bewahrt euch in Gottes Liebe

geschrieben von:  . +

Datum: 30. Juni 2008 20:02

Es kommt noch schlimmer.
Ab sofort wird man wegen dem Gebrauch von Schimpfwörtern Ausgeschlossen!
Kein Witz!

10 Die Ehe: ein Geschenk von unserem Vater Jehova

Seite 110
picture: http://www.manfred-gebhard.de/ReFile0001-67.jpg

Ehelosigkeit um mehr Wachtturm-Neumitglieder Akquirieren zu können

Seite 111
picture: http://www.manfred-gebhard.de/ReFile0002-65.jpg

Auch hier wird die Wachtturm Gesellschaft wieder mit Jehova gleichgesetzt.
Wer sich fest mit der Wachtturm Gesellschaft verwebt bekommt einen Reißfesten Ehebund.

Warum setzt die Wachtturm Gesellschaft das Wort reißfest unter Anführungsstriche?

Seite 112
picture: http://www.manfred-gebhard.de/ReFile0003-62.jpg

Wenn dann eine Ehe im Herrn doch zerrissen ist hatte man sich halt nicht fest genug mit der Wachtturm Gesellschaft verstrickt.
---------------------------------------------------------------
11 Deine Ehe in Ehren halten

Seite 122
picture: http://www.manfred-gebhard.de/ReFile0004-56.jpg

Seite 124
picture: http://www.manfred-gebhard.de/ReFile0005-53.jpg

Seite 132
picture: http://www.manfred-gebhard.de/ReFile0006-50.jpg

Wachtturm und Erwachet lesen rettet Deine Ehe.

Toll!
-------------------------------------------------------------

12 Mit Worten Gutes tun

Für das Leben und Überleben in der Wachtturmorganisation ist es entscheidend, diese „Sehnsucht nach Gemeinschaft" zu teilen oder wenigstens vorzugeben, dass man es täte.
Wer diese Gemeinschaftsidylle stört oder als Störer definiert wird, bezahlt das teuer, oft mit dem sozialen Tod. „Abtrünniger“, „Mensch der Gesetzlosigkeit", „Gangrän" zu sein gilt als Todesurteil.
Wobei das „Volk Gottes“ die zentrale ideologische Herrschaftsmetapher des Wachtturmidealismusses darstellt.

Schimpfwörter stellen dabei neuerdings ein Ausschlussgrund dar.
Kein Witz!

Seite 136
picture: http://www.manfred-gebhard.de/ReFile0007-42.jpg

Seite 136
picture: http://www.manfred-gebhard.de/ReFile0008-36.jpg

Seite 137
picture: http://www.manfred-gebhard.de/ReFile0009-28.jpg

Dabei bleibt die genaue und konkrete Abgrenzung dieser Gottes-Volksgemeinschaft unscharf.

So kann jeder außerhalb der hier vordefinierten Opfergruppen (Hier die Gruppe der Schimpfwortgebraucher) lange hoffen, dass er, wenn er zu ihr gehöre, zumindest nicht grundsätzlich ausgeschlossen wird: einer der Gründe für den Mangel an Solidarität zwischen den Opfergruppen.
Ein Grund warum die Mitglieder sich diese Gängelei der Wachtturm Gesellschaft gefallen lassen.

Unscharf werden Begriffe wie „Schmäher, verletzende Worte, Beschimpfungen zu dem Gesetzeskatalog zugefügt.

Abfälliges Reden – führt zu einem Gemeinschaftsentzug.
Kein Witz!

Seite 138
picture: http://www.manfred-gebhard.de/ReFile0010-23.jpg

Seite 139
picture: http://www.manfred-gebhard.de/ReFile0011-22.jpg

Auch die Gründe, welche trotz der Gängelei durch die Wachtturm Gesellschaft, zur Bejahung der „Versammlungsgemeinschaft" führen, können offen bleiben.

Seite 141
picture: http://www.manfred-gebhard.de/ReFile0014-16.jpg

Ob Religiosität, Vereinsmeierei, persönliche Ressentiments, Angst vor den Nachteilen der Ausgrenzung oder auch nur schierer Opportunismus - was immer die Gemeinschaftszugehörigkeit motiviert, es ist unbedingt wichtig, diese Sehnsucht nach Gemeinschaft zu teilen, nicht die Gründe dafür sind entscheidend.

Was sind dagegen „positive“ Worte?

Seite 142
picture: http://www.manfred-gebhard.de/ReFile0012-22.jpg

Ermuntere andere Weiter zu machen.

picture: http://www.manfred-gebhard.de/ReFile0013-20.jpg

Weitermachen.
Weitermachen.
Weitermachen.

Re: Bewahrt euch in Gottes Liebe

geschrieben von:  . +

Datum: 30. Juni 2008 22:29

13 Feste und Bräuche, die Gott nicht akzeptieren kann
Anfängliche Versuche der Bibelforscher unmittelbar in bestehende Domänen der konkurrierenden Kirchen, etwa das Weihnachtsfest, einzudringen, erwies sich als nicht sehr erfolgreich.
Es gelang etwa nie wirklich, Ostern- oder Weihnachtslieder flächendeckend durch sublim Neuschöpfungen der Bibelforscher (z.B. im „Photodrama" oder „Zions-Liederbuch“ ) zu ersetzen.
Erfolgreicher war da schon der umgekehrte Weg: der Import althergebrachter christlicher und außerchristlicher Ritualtraditionen in den Wachtturmalltag zu importieren und aus dem dann alternative religiöse Praktiken hervorzubringen (Gedächtnismahl, Ältestenschaft, Bethel-Orden, Taufzeremonien etc.).

Seite 147
picture: http://www.manfred-gebhard.de/ReFile0001-68.jpg

Schenken die 6 Milliarden Menschen der anderen Glaubensrichtungen lieblos?

Dass zur Aufrechterhaltung einer neuen Religionsorganisation kultische Inszenierungen auf den verschiedensten Ebenen und in den verschiedensten Varianten ganz wesentlich dazu gehören, wurde schon früh von den Bibelforschern erkannt und in den letzten Jahren auch detailliert manifestiert.
Hier sei im speziellen an das lächerlich anmutende Symbolereichen der sich hinsetzenden Ordner beim Gedächtnismahl verwiesen oder andere seltsame Verhaltensweisen der Zeugen Jehovas.

Seite 154/155
picture: http://www.manfred-gebhard.de/ReFile0002-66.jpg

picture: http://www.manfred-gebhard.de/ReFile0003-63.jpg

Tust Du dies, dann liebt Dich Jehova.
Tust Du dass, dann hasst Dich Jehova.
Wenn Du dass aber nicht mehr tust dann liebt Dich Jehova wieder.
Tust Du dass doch wieder dann hasst Jehova dich wieder.
Aber wenn Du dass und noch etwas falsches tust dann hasst Dich Gott doppelt.

Na denn Prost!

Und wie war das mit den ollen Karmellen?

Seite 155
picture: http://www.manfred-gebhard.de/ReFile0004-57.jpg

Er liebt Dich – Er liebt Dich nicht - Er liebt Dich – Er liebt Dich nicht - Er liebt Dich – Er liebt Dich nicht…

Seite 157
picture: http://www.manfred-gebhard.de/ReFile0005-54.jpg

Wer sagen muss das er nicht halbherzig Gott ergeben ist muss das sagen weil er Gott nur halbherzig ergeben ist…

Seite 159
picture: http://www.manfred-gebhard.de/ReFile0006-51.jpg

Die Wachtturmgesellschaft will eine Religion sein verfolgt aber in Wirklichkeit materielle Ziele.
Sie Unterstellt spiegelbildlich was sie selber betreibt.
------------------------------------------------------------
14 Im Kleinen wie im Großen ehrlich sein

Seite 163
picture: http://www.manfred-gebhard.de/ReFile0007-43.jpg

Das schreibt ausgerechnet die verlogenste Sekte auf diesem Erdenrund.

Die Kultur der Lüge:

Die Aufforderung zum Denunziantentum darf in dem Buch nicht fehlen:

Seite 164/165
picture: http://www.manfred-gebhard.de/ReFile0008-37.jpg

picture: http://www.manfred-gebhard.de/ReFile0009-29.jpg

Seite 166
picture: http://www.manfred-gebhard.de/ReFile0010-24.jpg

Ein bemerkenswerter Satz gibt dann im Abschnitt 12 einen tiefen Einblick in das zerbröckelnde Organisationsgefüge der Wachtturm Gesellschaft:

Seite 166
picture: http://www.manfred-gebhard.de/ReFile0011-23.jpg

Hat das die Wachtturm Gesellschaft also auch schon gemerkt.
Die Frage ist nur ob es klug ist laut darüber zu sprechen.
Das gilt jedoch für das gesamte Buch.

Diese Aussage lässt die Verkündigerangaben der Wachtturm Gesellschaft unter einem ganz anderen Blickwinkel betrachten.
So, so...
…Stunden auf dem Berichtszettel…

Re: Bewahrt euch in Gottes Liebe

geschrieben von:  . +

Datum: 30. Juni 2008 23:05

15 Für deine harte Arbeit Gutes sehen
Die Frage lässt doch im ersten Moment aufhorchen.
Die Wachtturm Gesellschaft würde es einem Mitglied gönnen wenn er seinen hart erarbeiteten Wohlstand genießen würde?

Ach i-wo.
Wo kämen wir denn da hin.

Seite 171
picture: http://www.manfred-gebhard.de/ReFile0001-69.jpg

ungekürzt von Seite 176 bis 178

picture: http://www.manfred-gebhard.de/ReFile0002-67.jpg

picture: http://www.manfred-gebhard.de/ReFile0003-64.jpg

picture: http://www.manfred-gebhard.de/ReFile0005-55.jpg

picture: http://www.manfred-gebhard.de/ReFile0004-58.jpg

Worum geht es in Wirklichkeit?

Seite 178
picture: http://www.manfred-gebhard.de/ReFile0006-52.jpg

Im Jahre 2008 darf natürlich der zentrale Lehrsatz der Zeugen Jehovas nicht fehlen.
Die Bildungsfeindlichkeit.

Seite 180
picture: http://www.manfred-gebhard.de/ReFile0007-44.jpg

Seite 181
picture: http://www.manfred-gebhard.de/ReFile0008-38.jpg

Alles für den Willen der Wachtturm Gesellschaft.
http://forum.mysnip.de/read.php?27094/7385,7385msg-7385

Einen Satz dem ich der Frau von X widmen möchte.

Seite 182
picture: http://www.manfred-gebhard.de/ReFile0009-30.jpg

Wie ich sie kenne wird es sie hierbei kaum auf dem Stuhl halten.

In einem Telefonat das ich gerade mit jemanden wegen dem Buch führte fragte er mich ob es so ein derartiges Werk von der Wachtturm Gesellschaft schon einmal gegeben hat.

So als Buchstudienhauptwerk?
Vielleicht „Dein Wort ist eine Leuchte meinem Fuß“ oder die „Organisiertbücher“.
Aber als derartiges Sekten-Pamphlet – nein, da muss ich passen.

Wie wir sehen, nähern wir uns dem Höhepunkt des Buches.

Re: Bewahrt euch in Gottes Liebe

geschrieben von:  . +

Datum: 01. Juli 2008 00:13

16 Halte dem Teufel und seinen Machenschaften stand
Seite 183
picture: http://www.manfred-gebhard.de/ReFile0001-70.jpg

Die Wachtturm Gesellschaft begreift sich als Bestandteil des Göttlichen Planes.
Jenseits des bloßen Menschenwerkes sieht sie sich als Vorsehungsbestandteil.

Seite 184/185
picture: http://www.manfred-gebhard.de/ReFile0003-65.jpg

picture: http://www.manfred-gebhard.de/ReFile0004-59.jpg

Was so erfolgreich ist muss von Gott gewollt sein.
Wer sich dagegen erhebt, erhebt sich gegen Gott.
Es zeugt vom hohen Stellenwert der Vorsehungskategorie in der Wachtturm Ideologie, dass sie auch in den stagnierenden oder rückläufigen Zahlen keinen Anlass sieht ihr Vorsehungskonzept zu revidieren.
Aus einer Legitimation auf der Basis der Mehrung wird ein Mobilisierungsbegriff auf der Basis noch mehr Einsatzes für die Organisation.
Das Werk Gottes muss erhalten werden und damit der Verantwortung nach zu kommen, Gottes Willen zu erfüllen.

Seite 189
picture: http://www.manfred-gebhard.de/ReFile0002-68.jpg

Hierbei genügt aber nicht das Verbot „Harry Potter Filme“ anzusehen.

Auch Heilmethoden die der Wachtturm Gesellschaft suspekt sind müssen abgelehnt werden.
Was empfiehlt die Wachtturm Gesellschaft anstelle einer Heilmethode im Falle einer Krankheit?

Seite 191
picture: http://www.manfred-gebhard.de/ReFile0005-56.jpg

…und nicht Heilmethoden die der Wachtturm Gesellschaft suspekt sind!

Auf Seite 192/193 finden sich dann die Satanischen Dinge die die Wachtturm Gesellschaft Vernichtet wissen will.
Den größten Teil des Familienbildes unserer heutigen Gesellschaft:

picture: http://www.manfred-gebhard.de/ReFile0006-53.jpg

Außerdem wird die freie Gewissensentscheidung spätestens hier als Angriff Satans Tituliert:

picture: http://www.manfred-gebhard.de/ReFile0007-45.jpg
----------------------------------------------------------------

17 Bau dein Leben auf deinem allerheiligsten Glauben auf

Nennen wir es doch beim Namen.
Verhaltensnormen!

Seite 196/197
picture: http://www.manfred-gebhard.de/ReFile0008-39.jpg

picture: http://www.manfred-gebhard.de/ReFile0009-31.jpg

Gott wird zu dem gleichen Hanswurst der Wachtturmgesellschaft degradiert wie der Teufel.
Gott springt dem Zickzack Kurs der amerikanischen Sekte hinter her wie Rumpelstilzchen um das Feuer.

Die Wachtturm Gesellschaft entwickelt einen eigenen Auslegungsrahmen für ihr Religionsorganisationsprojekt.
Sie legitimiert es geschichtstheologisch im Vorsehungsbegriff, sie totalisiert es im Gottesbegriff und sie motiviert das Individuum und vereinigt es mit ihrem Glaubensgegenstand, dem Volk Gottes, im Glaubensbegriff.

Die Gleichung Satan / Gott auf die dümmlichste Schwarz-Weiß-Malerei.

Seite 205
picture: http://www.manfred-gebhard.de/ReFile0010-25.jpg

Die geschichtstheologische Legitimation ihres Religionsprojekts im Vorsehungsbegriff bezieht sich auf die Geschichte,
die Totalisierung im Gottesbegriff auf die Gegenwart,
die Motivation des Individuums im Glaubensbegriff aber auf die Zukunft:
Die Lehren der Wachtturm Gesellschaft decken unübersehbar die drei Zeitdimensionen menschlicher Existenz - Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft - ab.
Mit Hilfe des Vorsehungsbegriffs als zentraler geschichts-theologischer Komponente ihrer Auslegung manipuliert und interpretiert die Wachtturm Gesellschaft historische Vorgänge als Legitimationsbasis ihres eigenen Auslegungskonstrukts.

Seite 204/205
picture: http://www.manfred-gebhard.de/ReFile0011-24.jpg

Dies stellt aber bekanntermaßen die entscheidende Schwäche ihrer Ideologie dar:
Es krankt bekanntermaßen am Legitmationsdefizit ihres eigenen identitären Mythos.

Ich soll also um meine Ehe zu retten mit meiner Frau Wachtturm und Erwachet Artikel besprechen.
Da fragt mal meine Frau was sie dazu sagt wenn ich einen alten Wachtturm aus dem Schrank hole...

Es krankt bekanntermaßen am Legitmationsdefizit ihres eigenen identitären Mythos…

Und damit kommen wir zu dem Höhepunkt des Buches: dem Anhang…

Re: Bewahrt euch in Gottes Liebe

geschrieben von:  . +

Datum: 01. Juli 2008 00:59

Anhang
Seite 206
picture: http://www.manfred-gebhard.de/PFile0001.jpg

Wie man sich gegenüber Ausgeschlossenen verhalten sollte.

Aus gegebenen Anlass zuerst hier ungekürzt der komplette Artikel von Seite 207 – 209:

picture: http://www.manfred-gebhard.de/PFile0002.jpg

picture: http://www.manfred-gebhard.de/PFile0003.jpg

picture: http://www.manfred-gebhard.de/PFile0004.jpg


Zuerst sei auf ein Bemerkenswerte, Rhetorische Waffe hingewiesen die hier eingesetzt wird.
Solange ausgeschlossene minderjährige Kinder noch unter dem Schutz der weltlichen Gesetze stehen bezeichnet die Wachtturm Gesellschaft diese Kinder als „Familienmitglied“.

picture: http://www.manfred-gebhard.de/PFile0005.jpg

Sobald es aber gesetzlich möglich ist ein ausgeschlossenes Kind aus dem Haus zu verstoßen ist dieses Kind nur noch eine Verwandtschaft.

picture: http://www.manfred-gebhard.de/PFile0006.jpg

Eine Sauerei die seines gleichen sucht.

Seite 207
picture: http://www.manfred-gebhard.de/PFile0007.jpg

„Diese Verbrecher haben jede deutsche Friedensbereitschaft abgelehnt, weil sie ihren kapitalistischen Interessen widerspricht.
Wer aber dann zu so einem satanischen Beginnen sich auch noch untersteht, das Wort ,Gott' in den Mund zu nehmen, der lästert die Vorsehung und kann nach unserem tiefsten Glauben nicht anderes ernten als die Vernichtung"

Reichstagsrede von Adolf Hitler vom 4.5.1941

Seite 207
picture: http://www.manfred-gebhard.de/PFile0008.jpg

Die Wachtturm Gesellschaft als Vollstecker Göttlichen Willens.
Das sie Gottesurteile fällt ohne das Herz beurteilen zu können kommt ihr erst gar nicht in den Sinn.

Wer sich nicht in die Wachtturm-Volks-Gesellschaft eingliedern lässt oder nicht mehr dazugehören will wird hinaus- und in die Vernichtung entlassen.

Seite 208
picture: http://www.manfred-gebhard.de/PFile0009.jpg

Die Macht, die in dem Gott der Wachtturmgesellschaft selbst steckt, ist die Macht eines Gottes, die im Hier und Heute das geistige Paradies verspricht.
Diese „Erlösungsauslegung" war und bleibt gefährlich faszinierend.
Der Kern dieser Indoktrination ist die Reinigung, der „Säuberung", der Befreiung, freilich nicht von den eigenen Sünden, sondern von den der anderen und der Zumutung, die sie darstellen.
Es ist eine „eliminatorische Erlösung", die dieser Gott verspricht, eine Erlösung auf Kosten der Existenz anderer.

Die Organisation, die Versammlung muss rein erhalten werden.

Die anderen – ob Weltmensch oder Abtrünniger muss beseitigt werden.

Seite 208
picture: http://www.manfred-gebhard.de/PFile0010.jpg

So zeigt die Wachtturmgesellschaft hinter ihrer Fassade eines gütig/friedlichen Gutemenschgemeinschaft ihr hässliches Gesicht: Scheinheiligkeit, Lieblosigkeit und Gewalttätigkeit.
Die liberale Illusion jedenfalls, die Wachtturm Gesellschaft ginge einer global säkularisierten Weltgesellschaft mit harmlos-friedlich individualisierter Religionspraxis entgegen, kann man bei solcherart „Werken“ getrost zu den Akten legen.
Wachtturmideologie und ihre Exklusivreligion sind weder „christlich“ noch an und für sich etwas Gutes.

Seite 209
picture: http://www.manfred-gebhard.de/PFile0011.jpg

Es ist dies die Erlösung von den Leiden dieser Welt, indem alles und alle beseitigt werden, die für die Verunreinigung der Organisation angeblich verantwortlich sind.
Diese „Erlösung" hat einen großen Vorteil:

Sie ist organisatorisch herstellbar.
Nichts kennzeichnet die Wachtturm Gesellschaft deutlicher als die falsche Religion wie die Praxis ihrer Kaltinquisition.

Der Vollständigkeitshalber sei auf diesen Text verwiesen:
Parsimony.23210

Re: Bewahrt euch in Gottes Liebe

geschrieben von:  . +

Datum: 01. Juli 2008 01:23

Kopfbedeckung: Wann und warum?
Nicht das wir uns falsch verstehen.
Wie besprechen immer noch ein Buch, aus dem Jahre 2008.

Seite 209
picture: http://www.manfred-gebhard.de/PFile0001-1.jpg

Hier ein entsprechendes Lehrfoto von Seite 211:

picture: http://www.manfred-gebhard.de/PFile0003-1.jpg

Wiegen wir also mal die „Minze und den Dill und den Kümmel“ (Matthäus 23:23).

Seite 210
picture: http://www.manfred-gebhard.de/PFile0004-1.jpg

Oder dieser Fall:

picture: http://www.manfred-gebhard.de/PFile0005-1.jpg

Oder dieser Fall:

picture: http://www.manfred-gebhard.de/PFile0006-1.jpg

Oder dieser Fall:

picture: http://www.manfred-gebhard.de/PFile0007-1.jpg

Und nicht zu vergessen die Fälle die hier noch fehlen…

Seite 211
picture: http://www.manfred-gebhard.de/PFile0008-1.jpg

In den nächsten Tagen werden wohl die Zeugenfrauen in einschlägigen Türkenläden einen Vorrat an Kopftüchern kaufen.

Seite 212

picture: http://www.manfred-gebhard.de/PFile0009-1.jpg

Zu den Zeugen kommt Gott nur noch zum weinen.

Re: Bewahrt euch in Gottes Liebe

geschrieben von:  . +

Datum: 01. Juli 2008 01:58

Fahnengruß, Wahlen und Zivildienst
Seite 213
picture: http://www.manfred-gebhard.de/PFile0001-2.jpg

Die Wachtturm Gesellschaft vermittelt ein Bild eines Körpers dessen Feinde wie Parasiten und Krankheitserreger ausgemerzt werden müssen.
------------------------------------------------------------------------

Blutfraktionen und bei der Operation verwendete Verfahren.

Die Wachtturm Gesellschaft instrumentalisieret pseudoreligiöse Praktiken und Inhalte mit Zynismus und Raffinesse.

Seite 215
picture: http://www.manfred-gebhard.de/PFile0002-1.jpg

Medikamente die aus Blut gewonnen werden

Seite 217
picture: http://www.manfred-gebhard.de/PFile0003-2.jpg

Unglaublich zynisch ist es Medikamente zu billigen für die Liter von Blut notwendig sind um sie herzustellen und andererseits noch immer Menschen der Gefahr auszusetzen wegen der Angst Gottes liebe zu verlieren wenn man der falschen Behandlung zustimmt.

Seite 218
picture: http://www.manfred-gebhard.de/PFile0004-2.jpg

„Was lässt den Menschen sterben, für religiöse Ideale in den Kampf gehn!
Nicht das Erkennen, sondern der Glaube, das ist das Wesentliche, dieses unbedingte:
Ich glaube daran ganz blind."

Rede von Adolf Hitler in Ansbach vom 26.3.1927
----------------------------------------------------------------------------------

Erringe den Sieg über die Masturbation!

Die Wachtturm Gesellschaft versucht den Anschein zu erwecken als basieren ihre Lehren auf einer besseren wissenschaftlich-akademischen Bibelauslegung.
Wenn sie auch mit ihrer berühmt-berüchtigten Halbbildung immer wieder selbst seinen eigenen geneigten Lesern „imponieren“ konnte.

Seite 218/219
picture: http://www.manfred-gebhard.de/PFile0005-2.jpg

picture: http://www.manfred-gebhard.de/PFile0006-2.jpg

Die Wachtturm Weisheiten scheitern schon daran das sie mit Vulgarität und Primitivität, jede innere Konsistenz und Kohärenz vermissen lässt.

Kein Wunder das die Gründerväter am Anfang den Religionsorganisationsbegriff zurückgewiesen.
Im ganzen Neuen Testament findet er sich nicht und noch bei den frühen Kirchenvätern wird er negativ-kritisch gebraucht.
Denn so, wie er in der jüdischen und griechischen Umwelt vorlag, war er für die christliche Reflexion des Glaubens schlicht nicht annehmbar.
-------------------------------------------------------------------------

Der Standpunkt der Bibel in Bezug auf Ehescheidung und Trennung

Gemäß dem Verständnis der Zeugen Jehovas ändert sich die Beziehung der Eheleute grundlegend, wenn ein Partner kein Zeuge Jehovas mehr ist.
Jehovas Zeugen sind sogar verpflicht bei der Gefährdung ihres Glaubens an die Sektenauslegungen die Scheidung als einzigen Ausweg auszuführen „Gott dem Herrscher mehr zu gehorchen“.

Seite 220
picture: http://www.manfred-gebhard.de/PFile0007-2.jpg

Seite 221
picture: http://www.manfred-gebhard.de/PFile0008-2.jpg

Mit anderen Worten im „Umgekehrten Fall“ ist es die einzige Gottgemäße Entscheidung.

Das schlägt dem Fass doch den Boden aus!
---------------------------------------------------------------------------------------------------------

Zusammenfassung:

Der Wachtturm Gott „erlöste" jene, die sich seiner als „würdig" erweisen.
Das aber ist das Dogma der Selbsterlösung:
Man muss würdig sein für die Erlösung.
Die Gläubigen dieses Wachtturm-Gottes brauchen und kennen daher keine Gnade.
Ihr Gott ist nicht der Spender der Erlösung, sondern der Garant der Gnadenlosigkeit.

Wer heute Zufällig in dem richtigen (vorzüglich westlichen) Land geboren wurde, wird Fürst im Paradies Gottes.
Menschen die keine Wachtturm-Dogmen kennen (früher lebten diese vorzugsweise in Dritteweltländen) sind des Todes oder bestenfalls, auf ewig Sklaven der Fürsten der begehrenswerten Wachtturmmitglieder.

Diesseitige Paradiesselektion auf kosten und der Grundlage der ethischen Vernichtung Andersdenkender.

Sich selbst erlösen zu wollen ist gnadenlos.
Nun gilt es für diese Religionsorganisation nur noch den ausgepressten Ertrag aus ihren Mitgliedern aufzufangen.

Wer der Sekte der Wachtturmkirche entkommen will muss demnach bereit sein:
• notfalls einsam sein zu können, ohne zu verzweifeln,
• Kränkungen zu erleiden, ohne Rache zu üben,
• die triviale Alltäglichkeit des eigenen Lebens auszuhalten, ohne sich in Heroismus zu flüchten,
• sich selbst nicht erlösen zu wollen, sondern auf einen Gott zu vertrauen, den wir nicht in der Hand haben und der uns unbekannt, ja fremd bleibt und dessen Zentrum die Hingabe an jene ist, die der Gnade am meisten bedürfen.
 

Re: Bewahrt euch in Gottes Liebe / Meister der Formulierungen

geschrieben von: Frau von x

Datum: 03. Juli 2008 14:43

Zitat:

. +

Seite 83
picture: http://www.manfred-gebhard.de/ReFile0013-19.jpg

Diese kollektive Blutschuld klebt auch an der Wachtturm Gesellschaft.

Um so mehr da sie es hier verschweigen.

WT vom 1.JULI 2008 (für die Öffentlichkeit) S.22

Fragen unserer Leser____________________________________________________________________________________________________________

Warum beteiligen sich
Jehovas Zeugen nicht am Krieg?


Jehovas Zeugen sind seit Langem dafür bekannt,dass sie sich überall auf der Welt aus Konflikten zwischen Nationen oder zwischen verfeindeten Gruppen innerhalb einer Nation strikt heraushalten. Schon vor 50 Jahren stand in der Australien Encyclopedia zu lesen: "Jehovas Zeugen verhalten sich in Kriegszeiten streng neutral."

Ein Hauptgrund, weshalb sie sich nicht am Krieg beteiligen, liegt daran, dass sie das als Christen nicht mit ihrem Gewissen vereinbaren können. ...

Jehovas Zeugen beteiligen sich auch deshalb nicht am Krieg, weil sie ein weltweite Gemeinschaft von Glaubensbrüdern bilden. Im Krieg müsste Bruder gegen Bruder kämpfen ... (...).

Jehovas Zeugen reden nicht nur über Liebe, die auf diesen Grundsätzen beruht - sie leben sie auch aus. Das beweist zum Beispiel ihr Verhalten während des Zweiten Weltkrieges in den Jahren 1939 bis 1945. ... Wer auf den Schlachtfeldern des Zweiten Weltkrieges - oder in irgendeinem anderen Krieg - einen geliebten Menschen verloren hat, kann sicher sein, dass kein Zeuge Jehovas für seinen Tod verantwortlich war.
...

... "


Ein Dank an "+", dessen 'Tagebuch eines Toten' zeigt, welche Haltung Jehovas Zeugen im 1.Weltkrieg einnahmen, auch wenn sie damals noch Bibelforscher hießen.)

ZurIndexseite