Dem Boden dieser Zerstörung - Bildung

geschrieben von:  . +

Datum: 27. Juni 2008 04:57

>>> „Ja, auf dem Boden dieser Zerstörung kann jedoch etwas neues, schönes und eigenes wachsen.“ <<<

Kohle vom 20.September 2007

picture: http://www.manfred-gebhard.de/KreuzSchmidt.jpg

Die Bildungsfeindlichkeit hängt direkt mit der Kinderarbeit zum Neumitglieder anwerben zusammen.

Junge Leute sollen frühst möglich für die Wachtturmgesellschaft an der Haustür Neumitglieder Akquirieren und nicht ihre Zeit für Weiterbildung verschwenden.
Auch schadet Bildung dem kritiklosen hinnehmen der Wachtturm Wahrheiten.
Selbstständiges Denken ist Satanswerk und wird von der Wachtturm Gesellschaft nicht geduldet.

Die Wachtturm Gesellschaft hat in den letzten Monaten verstärkt gegen die Schulbildung der Zeugenkinder Opponiert.

Beispielsweise stellte vor zwei Wochen, am 8.Juni 2008 der Zonenaufseher Guy Pierce (leitende Körperschaft) in einer Ansprache vor 26.691 Zuhörern ein Uni-Studium mit Unmoral auf eine Stufe.

Die komplette Ansprache hier:
http://forum.sektenausstieg.net/index.php?topic=13367.msg339563#msg339563

Kommt ein Erziehungsberechtigter seiner Führsorgepflicht nach wenn er zugunsten einer Endzeitsekte seinem minderjährigen Kind eine höhere Schulbildung verwehrt?

Die Weichen werden hierfür oft schon in den ersten vier Jahren der Grundschule gelegt.

interner Wachtturm vom 15.4.2008

picture: http://www.manfred-gebhard.de/mFile0027-1.jpg

picture: http://www.manfred-gebhard.de/mFile0030.jpg

picture: http://www.manfred-gebhard.de/mFile0035.jpg

Menschen mit geringerer Schulbildung und unteren sozialen Schichten empfinden es als sozialen Aufstieg wenn sie mit Anzug und Krawatte das Haus verlassen und die Zusammenkünfte der Zeugen besucht.
Die Gründe warum Jehovas Zeugen Bildung verteufeln sind vielschichtig.

picture: http://www.manfred-gebhard.de/mFile0036.jpg

Hier ein Bericht über den Bezirkskongress der Zeugen Jehovas aus dem Jahre 2005:
http://forum.sektenausstieg.net/index.php?topic=3921.0

Zitat:

…ein Glied der leitenden Körperschaft als Gastredner zu genießen, nämlich den aus Graz stammenden Gerrit Lösch…

In seiner Schlussansprache gab es eine Kurzzusammenfassung:

Zitat Lösch: “Was sind unter anderem solche kunstvoll ersonnen Geschichten“
Zum Beispiel die Meinung, durch eine Universitätsausbildung könne man ein besseres Einkommen erlangen und trotzdem in der Wahrheit bleiben.
?

Lösch führte weiter aus, dass dies geradezu unmöglich sei.
Zitat: “Viele von denen, die ein Universitätsstudium absolviert haben mögen vorher wirklich die Möglichkeit Pionier zu werden im Sinn gehabt haben.
Einzelne mögen diese Ziel auch wirklich erreicht haben.
Aber wie gesagt: Nur einzelne!
Die meisten sind sogar von der Wahrheit weggekommen, wegen des schlechten Einflusses auf weltlichen Hochschulen.“


Dann kam eine Veranschaulichung, die dies untermauern sollte, jedoch dem Fass nahezu den Boden ausschlug:

Zitat Lösch: “Ist es weise, aufgrund dessen, was man bei wenigen Einzelnen beobachten kann, eine Entscheidung zu treffen?
Ein Bezirksaufseher aus den Vereinigten Staaten berichtete folgende wahre Geschichte:
„Ein junger Mann, der unter einer psychischen Krankheit, nämlich dem Zwang, sich 100e male am Tag die Hände zu waschen litt, wollte seinem Leben ein Ende bereiten.
Er besorgte sich ein Gewehr, steckte sich den Lauf in den Mund und drückte ab.
Die Kugel drang in seinen Kopf ein, und auch in sein Gehirn, und durchschlug genau die Stelle, die für seine psychische Krankheit verantwortlich war.
Der junge Mann überlebte dank der Bemühungen der Ärzte und war darüber hinaus von seiner Krankheit geheilt.“
„Soweit diese Geschichte.
Was lernen wir daraus?
Nun, würden wir jemandem, der die gleiche psychische Krankheit hat diese Vorgangsweise empfehlen, nur weil es bei einem Einzelnen gut gegangen ist?
Das wäre unweise.
Genau so ist es jedoch in Bezug auf ein Universitätsstudium...“


Lösch kam zu dem Schluss, dass es für Jehovas Zeugen nicht ratsam sei, eine solche Ausbildung in Erwägung zu ziehen, und dass insbesondere Älteste darauf achten sollten, welche Ausbildung sie ihren Kindern ermöglichen.


Ich war zwar nicht in Graz aber in dem Jahr auf insgesamt vier deutsch- und fremdsprachigen Kongressen.
Dieses „Gleichnis“ stand im Redeplan und wurde von allen Rednern so vorgelesen.

Im Jahr 2007 gab es bezüglich der Bildungsfeindlichkeit einen eigenen Programmpunkt.
Auf dem Bezirkskongress „Folge dem Christus nach!“

picture: http://www.manfred-gebhard.de/ReFile0001-57.jpg

gab es am Samstagnachmittag um 15:05 den 20 Minuten Programmpunkt „Von Jehova Belehrt zu sein Übertrifft alles“.

picture: http://www.manfred-gebhard.de/ReFile0002-56.jpg

Den Vortrag nahm ich komplett auf Video auf.
Hier ein Ausschnitt von 4:30 Minuten aus dem Vortrag.


Höhere Bildung entspricht der Denk- und Handlungsweise Satans.
Höhere Bildung steht in Konkurrenz zu Königreichsdienst.
Höhere Bildung ist etwas für Arbeitsscheue und selbst wenn es ernst genommen wird steht es dem Predigdienst im Weg.
Höhere Bildung führt zu schlechter Gesellschaft – Unmoral, Drogenkonsum.
Höhere Bildung vermittelt gottloses Gedankengut.

Auf Wunsch stelle ich den Vortrag gerne ungekürzt komplett ins Netz.

Das große Problem für die Wachtturmgesellschaft ist, dass ein Zeugen Kind der permanenten Indoktrination der Wachtturmliteratur entkommen könnte.
Diese so genannten „fremden junge Leute“ ketten das Kind nicht mehr an die Zeugen Jehovas.
Die notwendige pausenlose Beobachtung durch Mitglieder der Zeugen entfällt.

picture: http://www.manfred-gebhard.de/m10.jpg

Die Wachtturm Gesellschaft setzt alles daran zu verhindern dass ein Zeuge mal alleine ist.

Details siehe hier:
www.bistum-regensburg.de
und hier:
http://forum.mysnip.de/read.php?27094,2329,2408#msg-2408

Wachtturm 1.12.1996

Seite 19

picture: http://www.manfred-gebhard.de/ReFile0004-48.jpg

Wachtturm 1.10.2005

Seite 27/28

picture: http://www.manfred-gebhard.de/ReFile0006-42.jpg

picture: http://www.manfred-gebhard.de/ReFile0007-36.jpg

Seite 28

picture: http://www.manfred-gebhard.de/ReFile0008-30.jpg

picture: http://www.manfred-gebhard.de/ReFile0009-24.jpg

Seite 29

picture: http://www.manfred-gebhard.de/ReFile0010-20.jpg

picture: http://www.manfred-gebhard.de/ReFile0011-20.jpg

picture: http://www.manfred-gebhard.de/ReFile0012-20.jpg

Wachtturm 15.10.2005

Seite 3

picture: http://www.manfred-gebhard.de/ReFile0014-14.jpg

Erwachet 8.3.1998

Seite 19

picture: http://www.manfred-gebhard.de/ReFile0016-10.jpg

picture: http://www.manfred-gebhard.de/ReFile0017-9.jpg

Seite 20

picture: http://www.manfred-gebhard.de/ReFile0018-6.jpg

picture: http://www.manfred-gebhard.de/ReFile0019-5.jpg


Königreichsdienst 6/2001

picture: http://www.manfred-gebhard.de/ReFile0020-5.jpg

S. 4 Abs. 15 Kannst du dich zur Verfügung stellen?

picture: http://www.manfred-gebhard.de/ReFile0021-5.jpg

Wir raten jedoch niemandem, eine besondere Ausbildung oder Schulung anzustreben…

Persönliche Erfahrungsberichte wie Kinder in späteren Jahren über die verletzte Führsorgepflicht der Zeugeneltern denken hier:
http://forum.sektenausstieg.net/index.php?topic=14935.0

Kommt ein Erziehungsberechtigter seiner Führsorgepflicht nach wenn er zugunsten einer Endzeitsekte seinem minderjährigen Kind eine höhere Schulbildung verwehrt?

ZurIndexseite