"Neu aufgerührt" ...
geschrieben von: Drahbeck
Datum: 17. Mai 2008 07:21
Ein ominöses Schreiben - für das keine juristisch haftbare Person authentisch einzutreten bereit ist - spielte schon vor einiger Zeit die Rolle eines Sturmes im Wasserglas.
Und nachdem selbiger sich gelegt, sehen einige nun ihr Heil in einer „Neuaufrührung"
Und was ist denn das Ergebnis?
Viel Rauch und Nebel. Und das war es dann.
Es nützt überhaupt nichts, irgendwas anonymes zu bemühen.
Wer das immer noch nicht begreift (oder aus vielleicht verständlichen Gründen) nicht begreifen will, der muss halt entsprechendes Lehrgeld zahlen.
Man kann seine Kraft und Ressourcen auch mit Don Quichott-Kämpfen vergeuden.

Das ist mein Kommentar. Mehr habe ich zu dem nicht zu sagen.
Für weiteres siehe die entsprechenden Link's

http://www.readers-edition.de/2008/05/16/angebliches-internes-schreiben-der-zeugen-jehovas

Parsimony.21312

Parsimony.21248

ZurIndexseite