Italien

geschrieben von:  Drahbeck

Datum: 06. Februar 2009 12:41

Auf einen interessanten, Italien bezüglichen Film, sei auch hier hingewiesen:






 

Re: Italien - Der größte Abtrünnige aller Zeiten

geschrieben von: Jochen4321

Datum: 07. Februar 2009 09:01

Ist der Film neu? Dank an fallenangel für die deutschen Untertitel. Eine bessere Aussteigerwerbung gab es schon lange nicht mehr! Man beachte den Kern der Sache, die Grundlehre der Liebe, welche ein Kreisaufseher versucht hatte den Brüdern aus Sirakus wieder auszureden. Die Worte des Kreisaufsehers:

Zitat:

Heute charakterrisiert man die Abtrünnigen durch: Liebe! Sie sprechen viel von Liebe

Dann bin aber sehr gerne ein Abtrünniger der Wachtturmgesellschaft. ;)
Doch verfolge ich hier seine Wachtturmweisheit einmal weiter:

"und wegen der zunehmenden Gesetzlosigkeit wird die Liebe der meisten erkalten"
Ist es das was für einen Bruder zählen soll, das seine Liebe erkalten muss, damit sich das Bibelwort erfüllt? Oder was meinte Jesus hier?

"Wehe aber euch, ihr Pharisäer, denn ihr gebt den Zehnten von der Minze und der Raute und von jedem [anderen] Gartengewächs, übergeht aber das Recht und die Liebe Gottes!"
Wem gilt das "Wehe"? Nicht denen, die die Liebe Gottes übergehen?

"Daran werden alle erkennen, daß ihr meine Jünger seid, wenn ihr Liebe unter euch habt"
Und weil das die Brüder in Sirakus dies praktizierten, erklärten sie sich lieber als Abtrünnige einer Wachtturmorganisation als ein Abtrünniger von Jesus! Was für gestandende Leute das doch sind. Jesu Wort vor Menschenwort! Für mich ein neuzeitliches Wunder. Doch gemäß der vollkommenden Wachtturmweisheit, das abtrünnige von Liebe reden, ist Jesus jetzt der größte Abtrünnige aller Zeiten?
Wie sprach noch, der Vater der Abtrünnigkeit:

"So, wie der Vater mich geliebt hat und ich euch geliebt habe, bleibt in meiner Liebe. Wenn ihr meine Gebote haltet, werdet ihr in meiner Liebe bleiben, so wie ich die Gebote des Vaters gehalten habe und in seiner Liebe bleibe."

Wo kommen wir denn dahin, wenn eine Versammlung plötzlich beginnt, nicht nur von Liebe zu reden, sondern diese auch zu praktizieren?

"Und ich habe ihnen deinen Namen bekanntgegeben und werde ihn bekanntgeben, damit die Liebe, mit der du mich geliebt hast, in ihnen sei und ich in Gemeinschaft mit ihnen."

Der allgemeine Jehovas Zeuge hat gefälligst in Gemeinschaft mit seiner Wachtturmorganisation zu verbleiben, da hat die Gemeinschaft mit Jesu keinen Platz, geschweige seine Liebe in ihnen - Liebe die Organisation!

"Weil die Liebe Gottes durch den heiligen Geist, der uns gegeben wurde, in unser Herz ausgegossen worden ist." - Ja daran erkennt man, das der Abtrünnige viel von Liebe redet, bekommt er doch vermutlich keinen Geist von Jehova. Deshalb redet der Jehovas Zeuge nicht nur von der Liebe, sondern er redet davon auch im Predigtdienst, wenn er von Jesus redet:

"Gott aber empfiehlt seine eigene Liebe zu uns dadurch, daß Christus für uns starb"
Moment mal.
Jehovas Zeugen reden auch viel von Liebe. Von der Liebe Gottes im Predigdienst.
Aber auch hundertfach in den eigenen Publikationen - soll ich ein paar hier auflisten?
Doch weshalb darf ein Bruder, eine ganze Versammlung, diese Liebe nicht ausleben?
"Weil es über das hinausgeht, was die Organisation lehrt" .... so der Kreisaufseher.

Was ist das Merkmal wahrer Christen?
"wenn ihr Liebe unter euch habt"
Was ist das Merkmal eines Abtrünnigen?
Er redet viel von Liebe.
Was ist das Merkmal eines Jehovas Zeugen?
Er darf die Liebe Gottes nicht ausleben.

"Wer wird uns von der Liebe des Christus trennen?", fragte mal ein Apostel. Die Antwort kennst du nun, auch wenn's weh tut.

Doch in einem hatte der Apostel leider Unrecht:
"Denn ich bin überzeugt, daß weder Tod noch Leben, noch Engel, noch Regierungen, noch Gegenwärtiges, noch Zukünftiges, noch Mächte, noch Höhe, noch Tiefe, noch irgendeine andere Schöpfung imstande sein wird, uns von Gottes Liebe zu trennen....." - Doch Paulus! Die Wachtturmorganisation schafft das! Auch wenn Gott jeden einzelnen Jehovas Zeugen lieben mag, so wird diese erfolgreich abgeblockt....

"Liebe sei ungeheuchelt. Verabscheut das Böse, haltet am Guten fest. Habt in brüderlicher Liebe innige Zuneigung zueinander. In Ehrerbietung komme einer dem anderen zuvor."
- "ungeheuchelt" .... ein gutes Wort.

"Die Liebe fügt dem Nächsten nichts Böses zu; daher ist die Liebe die Erfüllung des Gesetzes" - ist schon traurig wie sich die Abtrünnigen erdreisten, von der Liebe zu reden...

"Erkenntnis bläht auf, die Liebe aber erbaut" - :rp:

1.Korinther Kapitel 13 könnte man hier ganz anführen. Ich frage mich weshalb der Apostel wegen seinen abtrünnigen Redereien über die Liebe, nicht ausgeschlossen wurde.

"sondern durch Liebe dient einander wie Sklaven" - Wie versteht dies ein Jehovas Zeuge? Was sagt der Wachtturm dazu?

_______________________

Wie kann man nur soviel von Liebe reden? Über 500 mal redet die Bibel davon. Ein Buch der Abtrünnigen?
Außedem wollte ich einen Ausgleich schaffen, da beim letzten Wachtturmstudium unsere armen Schwestern und Brüder so viel vom Satan und Teufel hören mussten. :hot:

Re: Italien - Der größte Abtrünnige aller Zeiten

geschrieben von: Frau von x

Datum: 07. Februar 2009 11:28

Zitat:

Jochen
Außerdem wollte ich einen Ausgleich schaffen, da beim letzten Wachtturmstudium unsere armen Schwestern und Brüder so viel vom Satan und Teufel hören mussten.


Ich hatte mir die Mühe gemacht und nachgezählt wie oft die Wörter "Satan" oder "Teufel" in dem Artikel vorkamen und bin auf 67 gekommen, mit Absätzen, Fragen und Wiederholungskasten.

Siebenundsechzig Mal in einer Stunde. Was wird damit Kindern angetan, die vielleicht ohnehin schon Angst haben???

Ein schönes Wochenende!

Re: Italien - Der größte Abtrünnige aller Zeiten

geschrieben von:  Fallen Angel

Datum: 07. Februar 2009 11:53

Zitat:

Jochen4321
Ist der Film neu? Dank an fallenangel für die deutschen Untertitel. Eine bessere Aussteigerwerbung gab es schon lange nicht mehr! Man beachte den Kern der Sache, die Grundlehre der Liebe, welche ein Kreisaufseher versucht hatte den Brüdern aus Sirakus wieder auszureden. Die Worte des Kreisaufsehers:

Zitat:

Heute charakterrisiert man die Abtrünnigen durch: Liebe! Sie sprechen viel von Liebe

Dann bin aber sehr gerne ein Abtrünniger der Wachtturmgesellschaft. ;)
Doch verfolge ich hier seine Wachtturmweisheit einmal weiter:

Re: Italien - Der größte Abtrünnige aller Zeiten

geschrieben von:  Fallen Angel

Datum: 07. Februar 2009 11:55

Zitat:

Frau von x

Zitat:

Jochen
Außerdem wollte ich einen Ausgleich schaffen, da beim letzten Wachtturmstudium unsere armen Schwestern und Brüder so viel vom Satan und Teufel hören mussten.

Ich hatte mir die Mühe gemacht und nachgezählt wie oft die Wörter "Satan" oder "Teufel" in dem Artikel vorkamen und bin auf 67 gekommen, mit Absätzen, Fragen und Wiederholungskasten.

Siebenundsechzig Mal in einer Stunde. Was wird damit Kindern angetan, die vielleicht ohnehin schon Angst haben???

Re: Italien - Der größte Abtrünnige aller Zeiten

geschrieben von:  www.gimpelfang.de

Datum: 07. Februar 2009 23:03

Am liebsten beschäftigen sich Jehovas Zeugen mit dem Teufel.

Schlechte Politik und schlechte Religion schüren Ängste. Wer hat ein schlechteres Bösen-Image als der Teufel?

Das Ende der falschen Religion ist nahe!

Satans Kampf

Angst vor Dämonen

Jehovas Zeugen - des Teufels Hauptzielscheibe

Jehovas Zeugen
leben in der Welt Satans

DER TEUFEL wird sichtbar und damit die Sklaverei der Angst.
In den Wachtturm-Ausgaben die nicht für die Öffentlichkeit bestimmt sind, wird eine Manipulation sondersgleichen eingleitet:

Bald wird diese Welt vernichtet. Der Teufel ist hinter den Zeugen Jehovas her. Und wenn der Teufel einen Zeugen Jehovas vom Jehovas-Glauben abbringt, dann muss der bald sterben. Der Wachtturm vermitttelt den Eindruck, bald würde Jesus sein Königreich auf der Erde aufrichten. Das bedeutet, dass alle Menschen vernichtet werden und der vom Jehovas-Glauben abgefallene dann eben auch blad von Gott getötet wird.

Thema:

KEINE GEGEN UNS GEBILDETE WAFFE WIRD ERFOLG HABEN
Vogelfänger - Rattenfänger - Gimpelfänger

WT vom 1.Oktober 2007 S.26-30

Thema: BEFREIUNG VON DEN FALLEN DES VOGELFÄNGERS


ZurIndexseite