verborgenes Wachstum

geschrieben von:  . +

Datum: 27. Juli 2008 12:55

Die Traktataktion vom Oktober 2008 kommt für dieses Dienstjahr zu spät.
Auch im Dienstjahr 2007/2008 wird das Werk in Deutschland rückläufig sein.

picture: http://www.manfred-gebhard.de/PFile0004-17.jpg

Um das zu kaschieren, verfälscht man weiter die Statistik.
Im Königreichsdienst September 2008 heißt es im Fragekasten auf Seite 3:

picture: http://www.manfred-gebhard.de/PFile0005-16.jpg

Dadurch verdoppelt man die Predigdienststunden mal kurzerhand.

Für solcherart verborgenes Wachstum gibt es ja in der Zwischenzeit einen Begriff:

Sauerteigmehrung

http://forum.mysnip.de/read.php?27094,4077,4218#msg-4218

Re: verborgenes Wachstum

geschrieben von:  prozessor

Datum: 27. Juli 2008 19:15

Also nach der 15-Minuten-Regel wieder ein neuer Versuch, Mehrung zu erreichen.

Vielleicht sollten sie einfach auf das oktale Zahlensystem (Basis 8, Ziffern 0 bis 7) umstellen. Dann würden aus "einer Milliarde Stunden" plötzlich 7.346.545.000 Stunden ...

Re: verborgenes Wachstum - Woher nehmen wenn nicht Stehlen?

geschrieben von:  . +

Datum: 28. Juli 2008 23:33

Bei diesem Fragekasten geht es nicht um Predigdienststunden oder irgendwelche pickligen Teenager die sich eine Stunde mehr oder weniger irgendeinen Zeugen Kram reinziehen müssen.

Es geht um Verkündigerzahlen und das möglicherweise noch Rückwirkend in diesem Dienstjahr!

Die Aufgabenstellung ist doch ganz einfach:
Dieses Jahr gibt es in Deutschland vierhundert Verkündiger weniger als letztes Jahr.
Woher nehmen wenn nicht Stehlen?
Weiß ich auch nicht – also stehlen!

Finden wir in Deutschland vierhundert unregelmäßige Elternteile?
Auf alle Fälle.

Und das Ganze dann Weltweit.
Und schon haben wir ein begeisterndes Nullwachstum.
Kann man hier nicht den Segen Gottes förmlich in den Zuwachszahlen spüren?

Durch den obigen Text wird per Federstrich jedes Elternteil zum regelmäßigen Verkündiger.
Nicht nur weil jetzt beide Elternteile berichten dürfen sollen.

Lest euch den Text noch einmal durch.

„Eltern sind natürlich jede Woche viel länger damit beschäftigt ihre Kinder zu lehren“

Wie viele hunderte Stunden werden aufgrund der überfließenden Ehrlichkeit der Wachtturm Gesellschaft nicht berichtet!
Welch überbordende Zurückhaltung der Zeugen.

Nur wird jetzt auf einmal „beschäftigt zu lehren“ zu Predigdienststunden!

1.) Jeder berichtsammelnde Älteste wird nun guten Gewissens beide Elternteile quasi per Flatrate als Verkündiger führen dürfen.
Auch wenn ein Elternteil mal seinen Bericht vergessen hat.

2.) Eltern winkt man mit dem Zaunpfahl: „Ihr könnt doch gar keine unregelmäßigen Verkündiger sein“
Wenn jetzt noch ein Elternteil keinen 4 Stunden Monatsbericht abgibt, kann man ihm wirklich nicht helfen.

Aber es bedeutet noch mehr.

3.) Dieses wundersame – „kurzfristig Mehrung degenerieren“ - ist gleichbedeutend das alle doch unglaublich viel „Predigen“, auch ohne klassisch in den Haus zu Haus Dienst zu gehen.

Alle.

Nicht nur die Eltern.
Sind Zeugen Jehovas nicht alle viel länger damit beschäftigt zu lehren – allein schon durch ihren Wandel?
Bei ihren Nachbarn, ihren Arbeitskollegen, ihren Schulkameraden etc.?

Wenn jetzt auch ohne Studienhilfsmittel das „viel beschäftigt sein“ zum Predigen umfunktioniert wird – sind wir dann nicht ALLE Verkündiger?

Auch die Katholiken, Evangelen, Atheisten etc.
Nach dieser „neuen“ Logik sind Pfingstler durch die Bank Hippis und Moslems schon durch die Gnade der Geburt, Pioniere.
Fehlt eigentlich nur noch das sie einen Bericht abgeben.

Vormals untätige Zeugenmitglieder sind jetzt auf einmal Verkündiger.
Der Witz ist aber das die Zeugen auch durch das reaktivieren ihrer Karteileichen keine Mehrung zustande bringen werden.

Ich bin mal gespannt ob man durch den Juli und den Augustbericht die Negativzahlen von 2008 noch zu einem begeisternden Nullwachstum umbiegen kann.

ZurIndexseite