Kommentar zu den eingescannten CV-Ausgaben

CV 4

thematisiert insbesondere das vermeintlichen "Unpolitischsein". Der WTG-Funktionär Willi Pohl wird mit seiner Aussage zitiert: "Wenn wir uns nicht mit Politik befassen, dann können wir einen Spruch nach dem anderen aus der Bibel entfernen." Dieser Feststellung ist durchaus zuzustimmen. Der Knackpunkt liegt darin, dass die WTG-Politik den DDR-Machthabern nicht genehm war und sie dies unter der unseriösen These eines angeblichen "Unpolitischseins" noch zu verschleiern suchten. In diesem Kontext werden interne WTG-Anweisungen an die DDR Zeugen Jehovas zitiert sich als "unwissend" hinzustellen, gemäß dem WTG-Grundsatz der "theokratischen Kriegslist". Es ist offensichtlich, dass die DDR-Behörden nicht bereit waren auf dem Leim dieses Dummenfanges zu kriechen. Dies ließen sie also mit dieser CV-Ausgabe den Zeugen Jehovas auch offiziell wissen.

CV Christliche Verantwortung

Informationen der Studiengruppe Christliche Verantwortung

Nr. 4 Gera Juli 1966

Christliche Verantwortung Jahrgangsmäßig zusammengefasst 1966

ZurIndexseite