Komentar zu den eingescannten CV-Ausgaben 

CV 17

Ein mehrteiliger Erlebnisbericht von Horst Kühn aus Zittau, jener Stadt wo auch der Stasiwasserträger und Mitglied der Gründungsversammlung der "Religionsgemeinschaft der Zeugen Jehovas in der DDR" (später in Deutschland) Hermann Laube alias "Hans Voss" wohnhaft war, beginnt in dieser CV-Ausgabe. "Wie mich die Wachtturm-Gesellschaft zugrunde richtete" titelt ihr Verfasser seine Ausführungen. Sie stellt gewissermaßen ein Korrelativ zu den Gefälligkeits- und Schönschreibern dar, die ich schon mehrmals namentlich benannt habe. Kühn betreibt auf seine Art (auch wenn ihm dies selbst so nicht bewusst gewesen sein mag) "Geschichtsschreibung von unten". Symptomatisch auch sein Ausruf:

"Ich selbst werde diese Organisation meiden wie die Pest. Die Verbrechen, die von dienenden Brüdern an meiner Person verübt worden sind, schreien zum Himmel. Wie viele Tränen habe ich schon in all den Jahren vergossen, wie viele Stunden der Enttäuschung und Verzweiflung durchlebt? Ja, wie viele Nervenzusammenbrüche habe ich schon auf Grund eures Verschuldens hinter mir? Nathan Knorr, komme her zu mir, damit ich Dir meine ganze Verachtung ins Gesicht schleudern kann. Eure Handlungen waren teuflisch."

In den nachfolgenden Fortsetzungen begründet er dieses sein Urteil dann noch im Detail.

In dieser CV-Ausgabe auch noch:

William Schnell berichtet, wie er 1937 von Rutherford in die amerikanische WTG-Hierarchie berufen wurde, wobei die Deutschland-Erfahrungen von Schnell für Rutherford motivationsfördernd waren. Dennoch verhinderte dies nicht, dass auch Schnell letztendlich zum WTG-Aussteiger wurde.

CV Christliche Verantwortung

Informationen der Studiengruppe Christliche Verantwortung

Konto-Nr. 4564-49-20156 Bank für Handel und Gewerbe 65 Gera Straße des 7. Oktober

Nr. 17 Gera Juni 1968

Christliche Verantwortung Jahrgangmäßig zusammengfasst 1968

ZurIndexseite