7752.jpg (145618 Byte)

Hochmut kommt endgültig zu Fall

Gewürm, das sich auf dem Erdboden regt, und alle Menschen, die auf der Fläche des Erdbodens sind; und die Berge werden niedergerissen werden, und die steilen Höhen werden einstürzen, und jede Mauer wird zu Boden fallen: Das Endergebnis wird sein, daß die Menschen [Fische, C 205], die nicht durch Religion in Schranken gehalten werden (Z. 1886 - engl.), die Fluchwürdigsten unter den Völkern der Welt [Vögel C 155], aufrührerische Regierungen [Tiere des Feldes, A 270], und alle tiefen, gesunkenen Elemente der Menschheit in revolutionären Aufruhr hineingerissen werden; und die Nationen [Berge, A 326] werden zusammen mit allen weltlichen Gewalten [Mauern, D 34] durch die Unvernunft der Anarchie zerschmettert werden.
38:21. Und ich werde nach allen meinen Bergen hin das Schwert über ihn herbeirufen, spricht der Herr, Jehova; das Schwert des einen wird wider den anderen sein: Gott wird sein furchtbares Werk tun, diesem jetzigen bösen Zeitlauf ein Ende zu machen, und er wird der allgemeinen Wehrkraft der Menschheit mit ihren Waffen der Zerstörung zulassen, daß das Schwert eines jeden gegen den anderen sein wird.
38:22. Und ich werde Gericht an ihm üben durch die Pest und durch Blut; und einen überschwemmenden Regen und Hagelsteine, Feuer und Schwefel werde ich regnen lassen auf ihn und auf seine Haufen und auf die vielen Völker, die mit ihm sind: Gott wird in wundertätiger Art die Heerscharen des Bösen mit Pestilenz und Tod bekämpfen, und er wird sie überwältigen mit einer Flut der Wahrheit - mit harten, unwiderleglichen Tatsachen ihrer Argumente zerschlagen - und wird sie in ihren Parteigebilden durch die Gewalt der Anarchie völliger und vollständiger Auflösung preisgeben. So auch wird der Allmächtige tausend Jahre später alle solche behandeln, die sich dann gegen ihn auflehnen.
38:23. Und ich werde mich groß und heilig erweisen, und werde mich kundtun vor den Augen vieler Nationen. Und sie werden wissen, daß ich Jehova bin: So wird Gott seinen Namen heiligen und verherrlichen, als den Alleinigen, dem Anbetung und Verehrung gebührt, und der Ruhm seiner Macht wird sich über die ganze Welt hin ausbreiten.

7753