7605.jpg (177850 Byte)

Die Untreue des Volkes Gottes

16:53-55. Und ich werde ihre Gefangenschaft wenden, die Gefangenschaft Sodoms und ihrer Töchter und die Gefangenschaft Samarias und ihrer Töchter und die Gefangenschaft deiner Gefangenen in ihrer Mitte; aus daß du deine Schmach tragest und dich schämest alles dessen, was du getan hast, indem du sie tröstest. Und deine Schwestern, Sodom und ihre Töchter, werden zurückkehren zu ihrem früheren Stande; und Samaria und ihre Töchter werden zurückkehren zu ihrem früheren Stande; und auch du und deine Töchter, ihr werdet zurückkehren zu eurem früheren Stande: Bei der Auferstehung der Toten, "sowohl der Gerechten als auch der Ungerechten" (Apg. 24:15), wird Jerusalem zu seiner Schande Sodom und Samaria gegenüberstehen, beschämt und gedemütigt ob der Tatsache, daß seine bösen Bräuche und Taten für Sodom und Samaria eine Rechtfertigung, Entschuldigung und "Trost" waren. Gleicherweise wird das Namenkirchentum, die Geistlichkeit mit ihrem Anhang der sogenannten "besseren" Leute, in Schmach und Schande dastehen angesichts der Tatsache, daß ihre Gottfremdheit der niederen Elemente des "Christentums" zum Übeltun verleiten.
16:56-59. Und Sodom, deine Schwester, wurde nicht erwähnt in deinem Munde am Tage deiner Hoffärtigkeiten, ehe deine Bosheit aufgedeckt wurde, wie zur Zeit des Hohnes der Töchter Syriens und aller seiner Umgebungen, der Töchter der Philister, die dich verachteten ringsumher. Deine Unzucht und deine Greuel, du wirst sie tragen, spricht Jehova. Denn so spricht der Herr, Jehova: Ja, ich will dir tun, so wie du getan, die du den Eid verachtet und den Bund gebrochen hast: Unter den stolzen und sogenannten "besseren" Leuten galt es als ein verpöntes Thema, die Verderbtheiten der "schlimmeren Sorte" auch nur mit einem einzigen Worte zu erwähnen, aber in den letzten vierzig Jahren erbarmungslosen "Schmutzwerfens" und schonungsloser Bloßstellung "christlicher" Kriminalität, allerlei dunkler Vorkommnisse in kirchlichen Gesangzimmern, Sonntagsschulräumen, kirchlichen "Studierzimmern", Glockentürmen, Waisenanstalten und Klöstern, wurde auch die von Geistlichen und Kirchenleuten verübte "Sünde aufgedeckt", und eine so weite Verbreitung fanden diese Skandalgeschichten, daß die heidnischen Religionen [Töchter Syriens und der Philister] davon hörten und das sogenannte "Christentum" gründlich verachten lernten. Das "Christentum" verachtete seinen Weihebund Gott und dem Gnadenbunde gegenüber, durch welchen wir, gleichwie Isaak, Kinder der Verheißung sind" (Gal. 4:28), und unter welchem die Kirche mit Christo verlobt war. Gott wird in gleicher Weise mit dem "Christentum" verfahren, wie dies an Gott gehandelt hat.

7606