7329.jpg (171167 Byte)

Des Kirchentums sieben Plagen

wiederholt sich auch dort, nur tausendfach verschlimmert und vervielfacht. Man komme nach England, das nach meinem Dafürhalten die letzte Hochburg der Christenheit der Welt ist, mit einer Bevölkerung, die robuster, kerniger und gesünder ist in ihren religiösen Interessen und Sympathien als irgendein anderes Volk der Welt. Und wie liegen die Verhältnisse dort? Die Nonkonformistenkirchen Großbritanniens [die nicht der Staatskirche, der anglikanischen Hochkirche, unterstehen] machten im letzten Jahre nicht nur keinen Fortschritt, sondern verloren ihrer eigenen Statistik zufolge durch absoluten Austritt 18 000 Mitglieder. Die Baptistenkirche Großbritanniens verlor im letzten Jahr 5 000 Anhänger. Im Jahre 1905 gab es in England nahezu 7 000 Presbyterianer =, Kongregationalisten = und Methodistenkirchen, die in einem Jahr nicht ein einziges neues Mitglied gewannen. In einem dieser letzten Jahre haben laut einer von Rev.Aked, Pastor der Fifth Ave. Baptistenkirche in New York, aufgestellten Statistik 335 protestantische Kirchen der Stadt New York einen Nettogewinn von 386 Mitgliedern gehabt, das heißt 335 Kirchen gewannen in einem Jahre je ein Mitglied und fünfzig von diesen Kirchen zwei Mitglieder in einem Jahre. Ich sage euch, Brüder, die amerikanische Kirche ist am Aussterben - sie stirbt aus! S i e stirbt a u s ! Vergeßt es nicht!" - Z. 1908 - 211.

Eine Erklärung von Rev.Dr.Charles C.McClellan, Pastor der Farhill Baptistenkirche in Philadelphia, daß der Protestantismus in den Vereinigten Staaten am Aussterben ist und schnell seinem Untergang entgegengeht und bald ein Ding der Vergangenheit sein wird, rief auf der 53.Konvention der Baptistenvereinigung von Nord Philadelphia einen wahren Sturm von Aufregung hervor. Rev.McClellan erstattete als Vorsitzender des Missionskomitees einen Bericht, als er die angeführte Bemerkung machte und sich des längeren darüber ausließ, daß nach seinem Befunde der Protestantismus im Niedergang begriffen sei. Er sagte dabei unter anderem: "Der Geist des Protestantismus ist am Aussterben in den Ver.Staaten und wird bald ein Ding der Vergangenheit sein. Philadelphia geht, sowohl was die einzelnen Denominationen und Sekten betrifft, wie auch in religiöser Hinsicht, mit Riesenschritten dem Verderben entgegen. Kürzlich wohnte ich dem Gottesdienst in einer unserer Kirchen bei, wohin ich eingeladen war, daselbst ein Ansprache zu halten. Dem Gottesdienst wohnten im ganzen neunzehn erwachsene Personen und ein Kind bei. Dieselben Zustände herrschen in der ganzen Stadt. Wir haben große und prächtige

7330