7327.jpg (172848 Byte)

Des Kirchentums sieben Plagen

folgten, und laut Aufschluß der gegen Ende Dezember in den Gerichten hinterlegten amtlichen Erklärungen sind im Dezember bis zum 23. des Monats 17 000 Personen aus der Staatskirche ausgetreten, und am Tage nach Weihnachten gaben weitere 8 000Pesonen eine Austrittserklärung ab. Wie es in solchen Austrittsversammlungen herging, geht aus den Zeitungsberichten hervor, von denen folgender eine höchst bezeichnende Illustration liefert: "Solche Teilnehmer an der Versammlung, die, wenn auch nur ganz schüchtern und andeutungsweise, für ihre Kirche einzutreten wagten, wurden derartig niedergezischt, daß sie schleunigst von der Rednertribüne Reißaus nahmen, und sie mußten dabei die gemeinsten Schmähungen und Anzüglichkeiten über sich ergehen lassen. Um nur ein paar bezeichnende Beispiele anzuführen: Als ein Geistlicher die Rednertribüne betrat, wurde folgender Ausruf laut: "Er sieht wahrlich ganz danach aus. So ein gemeiner alter Himmelspilot!" Und aus einem anderen Teile des Saals hörten wir folgende gegen die Geistlichen geschleuderten Worte: "Verfluchte Lumpen!" usw. Ein Herr, der einen Zwischenruf wagte, wurde angeschnauzt mit den Worten: "Raus mit der Pfaffenschnauze!" - Z. 1914 - 133.
"Aus Großbritannien einlaufende Berichte melden, daß Baptisten, Kongregationalisten und die verschiedenen Methodistensekten daselbst an Zahl und Ansehen zurückgehen. Die Ursache hiervon liegt nicht weit. Christentum ist nur ein anderer schön klingender Name geworden für das, was als schicklich gilt und was man gewöhnlich "Zivilisation" zu nennen beliebt. Alle Glaubenslehren werden als bloße Spekulation in den Wind geschlagen. Kirchen werden immer mehr zu bloßen sozialen Klubs, in denen äußere Form und Zeremonie an Stelle von Qualität und innerem Wert tritt. Dies erklärt die stetig zunehmende Unbeliebtheit solcher Sekten, die früher einmal für den höchsten Maßstab von Ernsthaftigkeit, christlichem Eifer und christlicher Freiheit, für Freiheit und Unabhängigkeit, ob jemand der Staatskirche [der englischen Hochkirche] angehören will oder nicht, für Einfachheit und Schlichtheit in Wort und Tat eintraten." . Z. 1910 - 324.
"Der Pastor der Fifth Avenue Baptistenkirche in New York, Rev.Dr.Charles F.Aked, der von einer Londoner Kanzel dorthin berufen wurde, erklärte in einer seiner Sonntagspredigten: "Wenn ich mich mit meinen Gemeindegliedern in ein näheres Gespräch über ihre christlichen Erfahrungen einlasse - und diese Gemeindeglieder können als das treffendste Muster unter allen Kirchengemeinden der ganzen Stadt New York gelten - so finde ich unter

Redaktionelle Anmerkung:

In der Auflage 1918 (dort S. 196) gibt es nach "Raus mit der Pfaffenschnauze" ... noch einen eingeklammerten Zusatz, welcher dort lautete:

[Sind das nicht ernste Zeichen der Zeit, und bedeutet dies nicht den deutlichen Anfang der Erfüllung unseres Textwortes, daß die Wasser vom gegenbildlichen Euphrat anfangen auszutrocknen?]

7328