7291.jpg (162661 Byte)

Die fünf Erntebotschaften

und sagen: "Ob es vor Gott recht, auf euch mehr zu hören als auf Gott, urteilet ihr; denn es ist uns unmöglich, von dem, was wir gesehen und gehört haben, nicht zu reden." - Daniel 11:32; Apg. 4:19,20." - Z. 1900 - 37.

Die von der Erde erkauft waren: Das entsprechende griechische Wort "agorazo", auf offenem Markt erworben. - E 418,419, usw.

14:4. Diese sind es, die sich mit Weibern nicht befleckt haben, denn sie sind Jungfrauen: "Alle Bibelausleger protestantischer Art erkennen an, daß es zwei Weiber gibt, die besonders in der Offenbarung erwähnt werden: die eine das wahre Weib, die Brautklasse, die andere das falsche Weib; und Protestanten im allgemeinen verstehen die Sache so, daß das falsche Weib das Papsttum darstellt. Dann wieder vertreten andere Protestanten die Ansicht, daß die Schriften, welche der Mutter und Töchter Erwähnung tun, damit das Papsttum und solche Denominationstöchter oder Kirchensysteme meinen, die aus ihr entsprungen sind und mehr oder weniger ihre Natur, ihre Denkungsart und ihre hervorstechenden Charaktereigenschaften angenommen haben. Der Standpunkt der Bibel ist der, daß die Kirche eine jungfräuliche Kirche, das heißt in keiner Weise mit der Welt vereinigt oder vermengt ist, und daß dies der Irrtum ist, den die anfängliche Kirche beging, als sie Christus als den voraussichtlichen Bräutigam verließ, und sich mit der Nation Roms vereinigte oder verschmolz. Dies war eine unerlaubte, eine verbotene Vereinigung; denn als die Braut Christi hatte sie nicht das allergeringste Recht, sich mit irgendwelcher irdischen Herrschaft zu verbinden und daher verlor sie ihren Stand und ihren Platz, als sie mit dem römischen Kaiser gemeinsame Sache machte. Wir müssen hierbei im Auge behalten, daß das Wort "Hurerei", wie es in der Offenbarung gebraucht wird, nur ein symbolischer Ausdruck ist, eine Bezeichnung, die eine rein sinnbildliche Bedeutung hat; weiter ist nichts darunter zu verstehen. Gott spricht von manchen seiner Kinder als in Babylon befindlich. Babylon ist der Name, welcher der Mutter beigelegt ist, dem päpstlichen System, und die Töchter tragen denselben Namen. Der Name Babylon bedeutet Verwirrung, Vermischung und unpassende Verbindung, ein ungehöriges Verhältnis. Nun denn, manche befinden sich in Babylon und gehören doch nicht zu Babylon, gerade so wie die Kinder Israel gefangen nach Babylon abgeführt wurden, aber sie waren keine Babylonier. Und zu seiner Zeit, der von ihm im voraus bestimmten Zeit, sandte Gott die Botschaft an das ganze

7292