7284.jpg (178500 Byte)

Das Vollendete Geheimnis

den Dogmen des damaligen katholischen Kirchenregiments gänzlich verschiedenen Lehren kennen. Die Kirche Englands kaufte sofort die ganze Ausgabe Prof. Tyndales in den Buchläden auf und verbrannte sie öffentlich vor der St. Paulus Kathedrale in London. Die kirchlichen Machthaber wußten, daß die achtzehn ökumenischen kirchlichen Konzile viele Dinge als wahren christlichen Glauben erklärt hatten, die nirgendwo in der Bibel gelehrt werden, und daß sie viele ausdrücklich in der Bibel gelehrte Dinge gänzlich ausgelassen hatten. Die hohen kirchlichen Herren fürchteten, daß das Volk, sobald es einmal anfing, in der Bibel zu forschen, dies alles ausfindig machen, und daß dadurch der allgemeine Glaube, der sich auf kirchliche Dogmen stützte - und nicht auf die Bibel - erschüttert und umgestoßen werden würde. Ferner warnten sie das Volk davor, der Bibel eine Auslegung zu geben, die sie in Widerspruch mit den Lehren der sogenannten "apostolischen Bischöfe", wie sie in den Kirchendogmen niedergelegt sind, bringen würde, und allen solchen, die sich gegen das kirchliche Gebot auflehnten, wurde ewige Höllenqual angedroht. Die weitere Folge war, daß Tyndale und einige andere, die sich zu Verfechtern der Bibel aufwarfen, als Feinde der "apostolischen Bischöfe" und ihrer Glaubensdogmen und Institutionen, den Märtyrertod erlitten." - Z. 1915 - 253. Ist die Geistlichkeit von Gott ordiniert?

13:16. Und es bringt alle dahin, die Kleinen und die Großen: "Das große Fest, das dem Untergang Babylons vorherging, könnte, wie es scheint, wohl mit dem großen Kirchenbündnis, das bald zu erwarten steht, verglichen werden, und mit der Zeit triumphierenden Jubels, der eine Begleiterscheinung eines solchen Zusammenschlusses kirchlicher Denominationen sein wird. Die goldenen und silbernen Gefäße des Hauses des Herrn, die entweiht wurden, mögen wohl als treffendes Sinnbild nicht nur der köstlichen Wahrheiten göttlicher Offenbarung gelten, sondern auch des geweihten Volkes des Herrn - die goldenen Gefäße das Sinnbild der "kleinen Herde", und die weit zahlreicheren silbernen Gefäße als Sinnbilder der "großen Schar": Welcher Art die Verunreinigung und Beschädigung dieser Gefäße sein mag, ist natürlich ungewiß; auf alle Fälle aber wissen wir aus der Geschichte, daß diese geweihten Gefäße alle hoch geehrt und von König Cyrus dem Tempel zurückerstattet wurden, und gleicher Weise wissen wir, daß nicht nur alle Wahrheiten göttlicher Offenbarung von unserem Herrn beschützt und behütet werden, sondern auch daß alle, die sein sind, in dem geistigen Tempel, den er binnen kurzem errichten wird, verherrlicht werden sollen." - Z. 1899 - 175.

7285