7147.jpg (174987 Byte)

Sechs Siegel und das Papsttum

Hölle gehen, wie viele wissen aber, daß an demselben Orte sich Schafe, graue Haare, Würmer, Staub, Bäume und Wasser befinden? (Ps. 49:14; 1.Mose 44:31; Hiob 17:13-16; Hes. 31:16) Wir mögen wohl alle wissen, daß schlechte Menschen zur Hölle gehen, wie viele aber unter uns wissen, daß die alttestamentlichen Heiligen, Jakob und Hiskia, als sicher annahmen, daß sie dorthin gehen würden, und daß der treue Hiob darum betete, daß er dorthin gehen möge? (1.Mose 37:35; Hiob 14:13) Wir mögen alle wünschen, der Hölle fern zu bleiben, wie viele von uns wissen aber, daß David sagte, da ist nicht ein Mensch, der lebt, der seine Seele frei machen kann von der Gewalt der Hölle, und daß Salomo sagte, daß du dorthin gehst, wer du auch immer sein magst? (Ps. 89:48; Prediger 9:10) Wir denken vielleicht, daß diejenigen, welche zur Hölle gehen, dorthin gehen, um dort für immer zu bleiben, aber wieviele unter uns wissen, daß Samuel sagte: "Jehova tötet und macht lebendig; er führt in den Scheol [Hölle] hinab und führt herauf", und daß David sagte: Gott hat dieselbe Macht, denen in der Hölle zu helfen, wie diejenigen zu segnen, die sich im Himmel befinden? (1.Sam. 2:6; Ps. 139:8) Wir mögen vielleicht glauben, daß diejenigen, welche zur Hölle gehen, nie wieder herauskommen werden, und daß von niemandem gemeldet wurde, daß er wider herausgekommen ist, aber die Geschichte berichtet wenigstens von zwei Personen, die in der Hölle gewesen sind und wieder herausgekommen sind. Der eine ist Jona, der in der Hölle betete und aus der Hölle errettet wurde (Jona 2:2), und der andere ist Christus, dessen Seele zur Hölle ging, aber "seine Seele wurde nicht im Hades [Hölle] zurückgelassen," denn Gott erweckte ihn daraus. (Apg. 2:31) Und als Christus aus der Hölle herauskam, brachte er mit sich die "Schlüssel der Hölle", und hat jetzt die Gewalt und das Recht alle ihre Gefangenen freizusetzen. (Off. 1:18) Wir denken vielleicht, daß die Hölle ewiglich bestehen wird, aber der Prophet spricht von ihrer kommenden Vernichtung, und der Apostel Johannes sagt in der Offenbarung, daß sie gezwungen werden wird, "die Toten herauszugeben," die in ihr sind, und daß sie selbst vernichtet wird. (Hosea 13:14; Off. 20:13) - [Luther übersetzt das griechische Wort "Hades" durch das Wort "Hölle," während die Elberfelder Übersetzung der Bibel den Ausdruck "Hades" wählt, mithin also das griechische Wort gar nicht übersetzt. Das hebräische Wort "Scheol" wird von Luther durch das Wort Hölle wiedergegeben, während die Elberfelder Übersetzung das Wort "Scheol" gebraucht, uns mithin gar keinen deutschen Ausdruck für das hebräische Wort gibt. Die Worte "Scheol" - hebräisch, und "Hades" -

7148