7059.jpg (157367 Byte)

W y c l i f f, L u t h e r und R u s s e l l

3:5. Wer überwindet, der wird: Die Erprobung bezog sich offenbar auf die Frage der Transsubstantiation (Lehre von dem Opfer der Messe.)
Mit weißen Kleidern bekleidet werden: "Die über den himmlischen Vater gegebenen Beschreibungen stellen ihn hin als bekleidet (Ps.104:2); und die Beschreibung über unseren Herrn stellen ihn ebenfalls als bekleidet dar. Die Engel, die zur Zeit der Auferstehung unseres Herrn erschienen, werden als in weiß gekleidet beschrieben. Unser Herr sagte: "Glückselig, der da wacht und seine Kleider bewahrt, auf daß er nicht nackt wandle und man seine Schande sehe." (Off. 16:15) Die verherrlichte Kirche wird dargestellt als eine solche, die nicht das Gewand der Gerechtigkeit ablegt, sondern die fortfährt, in weißem Gewande zu wandeln, nicht wie es jetzt der Fall ist, in einem Gewande zugerechneter Gerechtigkeit, sondern in dem Gewande wirklicher Gerechtigkeit." - Z. 1914 - 11; Off. 19:8
Und ich werde seinen Namen nicht auslöschen aus dem Buche des Lebens: "In dem Buche sind die Namen aller derer niedergeschrieben, die mit dem Herrn "einen Bund geschlossen haben beim Opfer." Der Name eines jeden von diesen ist in das Buch des Lebens des Lammes eingeschrieben, wenn er anfängt, das neue Leben zu leben. Wenn sie getreu sind, so werden ihre Namen nicht ausgelöscht; und sie werden alle diese herrlichen Dinge erlangen, welche denen verheißen sind, die ihn über alles lieben. (Off. 3:21)." - Z. 1915 - 119; Off 13:8; Ps. 69:28; Dan. 12:1; Phil. 4:3; Luk. 10:20.
Und ich werde seinen Namen bekennen vor meinem Vater und vor seinen Engeln: "Am Ende wird jeder der Überwinder so herrlich entwickelt sein, daß der Herr sich nicht schämen wird, einen jeden unter ihnen zu bekennen und zu sagen: "Hier ist einer von meinen Nachfolgern und dort ist ein anderer. Sie sind in meinen Fußstapfen gewandelt und haben überwunden." Er wird sich aber eines jeden schämen, der sich seiner und seiner Werke schämt. (Luk. 9:26)." - Z. 1915 - 119; Luk. 12:8,9.
3:6. Wer ein Ohr hat: Ein geistiges Ohr. "Meine Schafe hören meine Stimme." - Joh. 10:27.
Höre, was der Geist den Versammlungen sagt! "Glückselig das Volk, daß den Jubelschall kennt!" - Ps. 89:15.
3:7. Und dem Engel: Der nächste Bote der Kirche war Dr. Martin Luther. "Es ist eine ziemlich bedeutende Ähnlichkeit vorhanden zwischen dem um Pfingsten begonnenen Werke und dem Werke Martin Luthers. Die Reformation war gewissermaßen der Beginn

7060