7034.jpg (151784 Byte)

rohen Pöbels ihrer Kleidung entblößt und von den Hörnern wütender Stiere zu Tode gespießt wurden; unter Mariminus im Jahre 235; unter Decius im Jahre 250, als alle Christen von ihren Gütern vertrieben wurden, unter Valerian im Jahre 257; unter Aurelian im Jahre 274; und unter Diocletian im Jahre 303 n. Chr.
Schreibe: Johannes schrieb mehr vom Neuen Testament als irgendein anderer, ausgenommen Paulus.
Dieses sagt der Erste und der Letzte: "In keinem anderen Sinne oder auf keine andere Weise konnte er der Erste und der Letzte sein, als dadurch, daß er die einzige direkte Schöpfung des Vaters war, durch die dann alles andere erschaffen wurde. Irgendeine andere Ansicht würde im Widerspruch mit der Schrift stehen. (Offenb. 3:14; Kolosser 1:15; 1.Korinther 8:6; Johannes 1:1-3 Diaglott)" - Z. 1916 - 346; Offenb. 1:11,17.
Der starb und wieder lebendig wurde: Schon dies allein muß eine Botschaft des Trostes und der Hoffnung für die leidenden Märtyrer gewesen sein. - Offenbarung 1:18.
2:9. Ich kenne deine Drangsal und deine Armut: "Einige der erhabensten Beispiele christlicher Standhaftigkeit, welche die Welt je gesehen hat, finden wir in der Smyrna = Periode der Kirche." - Z. 1916 - 346.
(Du bist aber reich): "Der Segen Jehovas, er macht reich." - Sprüche 10:22; Lukas 12:21; 1.Timoth. 6:18; Jakobus 2:5.
Und die Lästerung von denen, welche sagen, sie seien Juden, und sind es nicht: "Denn nicht alle, die aus Israel sind, diese sind Israel." (Römer 9:6,7) "Denn nicht der ist ein Jude, der es äußerlich ist, noch die äußerliche Beschneidung im Fleische Beschneidung; sondern der ist ein Jude, der es innerlich ist, und Beschneidung ist die des Herzens." - Römer 2:28,29. - Z. 1899 - 68.
Sondern eine Synagoge des Satans: "Von den Ureltern unter die Sünde verkauft, sind alle Angehörigen des Menschengeschlechtes "der Sünde Sklaven" geworden - infolge der angeerbten Schwächen und Gebrechen. (Römer 5:12,21; 6:16-23; 7:14; 8:20,21) In diesem Zustande der Gefangenschaft sind sie verblendet worden von dem Gott (dem Fürsten) dieser gegenwärtigen, argen Welt, indem derselbe Böses als gut und Finsternis als Licht darzustellen suchte. (2.Korinther 4:4; Eph. 6:12; Jes. 5:20.) Er hat die allgemeine Oberherrschaft; erstens über die Massen infolge ihrer Unwissenheit; und zweitens über die Intelligen =

7035