7025.jpg (155286 Byte)

Die Botschaft dieses Tages

4:4)" - Z.1916 - 345; Offenbarung 2:12,16; 19:1521; Jesaja 11:4.
Und sein Angesicht war, wie die Sonne leuchtet in ihrer Kraft: "Und sein Angesicht war wie die Sonne." - Offenbarung 10:1; Apostelgeschichte 26:13.
1:17. Und als ich ihn sah, fiel ich zu seinen Füßen wie tot: "So groß war der Glanz, daß Johannes wie tot niederfiel; gerade wie Daniel, als er den Gewaltigen sah, und wie Saulus von Tarsus vor der vor ihm erscheinenden Herrlichkeit. (Daniel 10:4-11; Apostelgesch. 9:3-9) So ist es auch sinnbildlich mit dem Christen, wenn er einmal einen Schimmer von den Herrlichkeiten des Charakters Gottes erhält. Wenn wir einmal einen wahren Blick erhalten von ihm, mit dem wir es zu tun haben, als dem großen Herzenserforscher und Versorger seiner Kirche, so fallen wir vor ihm nieder, gedemütigt bis in den Staub, indem uns zum Bewußtsein kommt, daß wir unvollkommen sind, daß wir nicht vor unserem Meister bestehen können, daß wir seiner Segnungen unwürdig sind." - Z. 1916 - 344; Hesekiel 1:28.
Und er legte seine Rechte auf mich: "Wie unser Herr den Johannes leise berührte, so hat er zu uns Worte des Trostes, des Friedens und der Liebe gesprochen, indem er uns versicherte, daß wir einen Hohenpriester haben, der Mitleid zu haben vermag mit unseren Schwachheiten, der fähig ist, uns in Teilnahme und in Barmherzigkeit zu unterstützen." - Z. - 1916 - 345.
Und sprach: Fürchte dich nicht! Ich bin der Erste und der Letzte: "Wir müssen anerkennen, daß der Herr der Eine ist, der da war der Anfang der Schöpfung Gottes und das Ende derselben; der Eine, durch den alle Dinge sind, der dem Vater zunächst steht in allen Angelegenheiten des ganzen Weltalls. - Kolosser 1:15; Offenb. 3:14; Johannes 1:1-3; 1.Korinther 8:6." - Z. 1916 - 345; Offenbarung 1:11; 2:8.
1:18 Und der Lebendige und ich war tot: "Der Herr lebt jetzt, und um dies richtig zu schätzen, müssen wir daran denken, daß er gewisse Teile von drei Tagen tot war - nicht nur anscheinend, sondern wirklich t o t -; er schüttete seine Seele aus in den Tod und machte ein Opfer für die Schuld. - (Jesaja 53:10-12)." (Z. 1901 - 189) "Weil die Seele (das Sein, Wesen) Christi tot war, konnten die Apostel erklären, daß, wenn wir seine Seele nicht durch eine Auferstehung wieder lebendig gemacht wäre, keine Hoffnung auf ihn gesetzt werden könnte als Erlöser und Lebengeber." - Z. 1901 - 122.

7026